Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

BarnimBernauGeschichteGuten MorgenNachrichten

Verkehr, Veranstaltungen und etwas Geschichte, Moin aus Bernau

09. November

Bernau (Barnim): Auch wenn sich auf unserem Arbeitsweg gegen 07.50 Uhr ganz kurz die Sonne zeigte, so wird es heute wohl meist herbstlich-trüb bleiben.

Wir hoffen, Ihr seid gut in den Tag gekommen und haben für Euch noch einige Verkehrsinfos, Veranstaltungstipps und ein paar Infos zum heutigen 09. November.

Das heutige Datum, der 09. November, hat es geschichtlich in sich. Erinnern wollen wir an die Pogromnacht 1938 und an den Mauerfall 1989.

Anzeige

Reichspogromnacht

Die Novemberpogrome 1938 – bezogen auf die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 auch (Reichs-)Kristallnacht oder Reichspogromnacht genannt – waren vom nationalsozialistischen Regime organisierte und gelenkte Gewaltmaßnahmen gegen Juden im gesamten Deutschen Reich.

Dabei wurden vom 7. bis 13. November 1938 etwa 400 Menschen ermordet oder in den Suizid getrieben. Über 1.400 Synagogen, Betstuben und sonstige Versammlungsräume sowie tausende Geschäfte, Wohnungen und jüdische Friedhöfe wurden zerstört. Ab dem 10. November wurden ungefähr 30.000 Juden in Konzentrationslagern inhaftiert, von denen Hunderte ermordet wurden oder an den Haftfolgen starben.

Die Pogrome markieren den Übergang von der Diskriminierung der deutschen Juden seit 1933 zur systematischen Verfolgung, die knapp drei Jahre später in den Holocaust mündete.

Fall der Mauer am 09. November 1989

Nachdem SED-Politbüromitglied Schabowski auf einer im DDR-Fernsehen übertragenen Pressekonferenz die Gewährung von Reisefreiheit bekanntgegeben und die Nachfrage nach dem Beginn dieser Regelung um 18:57 Uhr mit „Das tritt nach meiner Kenntnis… ist das sofort, unverzüglich“ beantwortet hatte, strömen Tausende zu den Grenzübergangsstellen: Beginnend mit dem Übergang Bornholmer Straße öffnen sich für die DDR-Bürger damit die Berliner Mauer und die anderen innerdeutschen Grenzen. Allein in der Folgestunde waren es etwa 20.000 Menschen, die den Berliner Grenzübergang passierten.

In der Nacht vom 12. auf den 13. August 1961 gab Walter Ulbricht, der DDR-Staatsratsvorsitzende, SED-Parteiführer und Vorsitzende des Nationalen Verteidigungsrates der DDR, den Befehl zur Abriegelung der Sektorengrenze in Berlin, die bis zum 9. November 1989 Bestand haben sollte.

Infos auszugsweise von Wikipedia

Verkehr

Stadtverkehr Bernau

In verschiedenen Straßen in der Innenstadt sind bis einschließlich Montag, dem 12. November, Gehwege gesperrt. Grund dafür sind die Umverlegungen von Stromkabeln. Davon betroffen sind die Breite Straße, die Brüderstraße, die Brauerstraße und An der Stadtmauer. Auch die Zufahrt zum Marktplatz ist bis nächsten Montag gesperrt, so die Stadt Bernau in einer heutigen Mitteilung.

S-Bahn Verkehr Berlin: Bis 12.11.18 gibt es für die Linien S3, S5, S7, S75 und S9 unterschiedliche Streckensperrungen und Behinderungen den Bahnhöfen Karlshorst/Lichtenberg und Ostkreuz/Ostbahnhof/ Alexanderplatz. Alle Infos findet Ihr hier.

Die Weichenstörung am Bahnhof Gesundbrunnen von heute Morgen ist behoben. Allerdings kann es hier noch zu einzelnen Verspätungen kommen.

Veranstaltungen

Bis(s) zum Gehtnichtmehr – Theateraufführung im Barnim Gymnasium Bernau

Die Tauben Nüsschen präsentieren “Bis(s) zum Gehtnichtmehr – glitzern gar nicht in der Sonne? Von Kindern zu trinken ist verboten; statt in den Blutbeutel zu beißen, soll man Strohhalme verwenden und nicht registrierte Blutpartnerschaften sind illegal? Es sollte nur eine ganz gewöhnliche Reportage über den Alltag von Vampiren werden. Es konnte ja keiner ahnen, dass diese Blutsauger rachsüchtige, eingebildete, blutgeile Monster sind…

Buenos días, Kuba – Lesung mit Landolf Scherzer im Ofenhaus Bernau

Die Buchhandlung Schatzinsel lädt am 09. November 2018, zu einer Lesung mit Autor Landolf Scherzer und seinem Buch: Buenos días, Kuba Info zum Buch: Landolf Scherzer hat bei Reisen den Zufall auf seiner Seite. Kaum ist er auf Kuba, stirbt Fidel Castro, und er erlebt er ein Land im Ausnahmezustand. Um so drängender wird die Frage, wie die Ideale der Revolution in der Gegenwart bestehen.

09. November – 17 Uhr – Sankt Martin – Laternenumzug in Tempelfelde

Am 09. November 2018 um Uhr findet in der Dorfkirche ein kleiner Gottesdienst statt, welcher uns daran erinnern soll, wie kostbar die Gabe des Teilens ist.  Zu einem anschließenden Laternenumzug lädt die Freiwilligen Feuerwehr ein. Gegen 18 Uhr findet der Umzug seinen Ausklang auf dem Sängerplatz und lädt zum gemeinsamen Verweilen in gemütlicher Runde ein. Bernau LIVE

09. November – 17 Uhr – Laternenumzug in Marienwerder

Am Freitag, den 9. November um 17 Uhr treffen wir uns alle mit einer Laterne vor der Feuerwehr in Marienwerder. Gemeinsam mit der Feuerwehr ziehen wir mit unseren Laternen durch unser Dorf. Anschließend können alle Bratwurst vom Grill essen, Glühwein trinken und unsere Kinder gerne einen Kinderpunsch zu sich nehmen. Wir freuen uns auf alle, die sich unserem kleinen Umzug anschließen.

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den “Fehler” markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Quelle
WikipediaCC-by-sa-3.0
Tags
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Hinweis an den Autor des Beitrages

Der folgende Text wird anonym an die Radaktion von Bernau LIVE gesendet: