Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Update Waldbrand: Noch immer Einsatzkräfte in Ruhlsdorf/Marienwerder

Einsatz neigt sich dem Ende zu

Bernau (Barnim): Seit gestern Nachmittag brennt eine Waldfläche in Ruhlsdorf/Marienwerder. Wir berichteten heute Nacht.

Nachdem die Feuerwehren gegen Mitternacht das Feuer unter Kontrolle hatte und weitestgehend löschen konnte, flammten heute Morgen erneut Glutnester auf. Erschwerend kam hinzu, dass der Wind zugenommen hat.

Mit Hilfe von Kamerad*innen umliegender Feuerwehren, so etwa Stadt Bernau, Biesenthal, Rüdnitz oder Zerpenschleuse, sind Einsatzkräfte der Feuerwehren Marienwerder und Ruhlsdorf gerade dabei restliche Glutnester zu löschen oder aufzuspüren. Zudem werden rund um das Brandgebiet Sicherheitsschneisen gezogen.

Im Augenblick wird der betroffene Wald mit einer Drohne abgeflogen. Diese verfügt, neben der Fotokamera, auch über Wärmesensoren und kann so ggf. via Wärmebild die Temperaturen am Boden aus sicherer Entfernung messen. So wie es bisher aussieht, neigt sich der mittlerweile fast 24-stündige Einsatz langsam dem Ende zu. Am Nachmittag werden zudem Gewitter mit teils ergiebigen Regen vorausgesagt.

Foto: Florian Brix / Feuerwehr Bernau

Ebenfalls vor Ort ist die Forstverwaltung mit 4 Mitarbeitern. Diese gehen davon aus, dass „nur“ eine Fläche von etwa 3 Hektar durch den Brand betroffen ist. Heute Nacht war noch die rede von 6-8 Hektar.

Wir danken Florian Brix von der Feuerwehr Bernau, sowie Tammo von der Feuerwehr Biesenthal für die aktuellen Bilder von der Einsatzstelle. Sachstand: 13 Uhr.

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den „Fehler“ markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Anzeige
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: