Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Unwetter in Bernau: Innenstadt unter Wasser – Feuerwehren im Dauereinsatz

Infos zum gestrigen Unwetter

Bernau (Barnim): Während wir von Unwettern in letzter Zeit oftmals relativ verschont blieben, so hat es Bernau gestern Abend mit voller Wucht erwischt.

Innerhalb kürzester Zeit regnete es so stark, dass beinahe die komplette Innenstadt unter Wasser stand.

Bis zum heutigen Donnerstagmorgen, 08 Uhr, hatte die Feuerwehr Bernau mit ihren Löschzügen und Löschgruppen insgesamt 83 Einsätze abzuarbeiten. Hierfür waren fast alle verfügbaren Kamerad*innen pausenlos im Einsatz, bzw. sind es noch immer.

Bereits gegen 20.30 Uhr war der Notruf so überlastetet, dass bei der Feuerwehr Bernau Ausnahmezustand herrschte und Hilferufe oder nötige Einsätze nur noch nach Priorität abgearbeitet werden konnten. Eine solche Einsatzlage habe es seit etwa 20 Jahren nicht in Bernau bei Berlin gegeben, so die Feuerwehr gegenüber Bernau LIVE.

So blieben Fahrzeuge stecken, Straßen waren teilweise kniehoch überflutet, Tiefgaragen und unzählige Keller sind voll gelaufen, im E-Center tropfte es erheblich von der Decke, in der Plansche wurde der Maschinenraum überflutet, (sie bleibt heute geschlossen), Teiche liefen über, bei Zwerg Nase in der Passage gab es einen erheblichen Wasserschaden und vieles mehr… Eine genaue Schadensaufnahme ist jetzt noch nicht möglich, da z.B. viele Gewerbetreibende erst am Vormittag ihre Geschäfte öffnen.

Des Weiteren liefen zahlreiche Keller von Verwaltungsgebäuden der Stadt Bernau voll. Daher finden heute meist keine Sprechzeiten statt.

Foto: Bernau LIVE

Hier noch ein wichtiger Hinweis: Sofern keine Gefahr für Mensch und Leben besteht oder es sich z.B. um öffentliche Gebäude handelt, ist die Feuerwehr nicht verpflichtet z.B. private Keller auszupumpen. Hierfür muss der Eigentümer, bzw. der Vermieter aufkommen, bzw. Sorge tragen. Ferner muss für das Abpumpen durch die Feuerwehr eine gewisse Wasserhöhe vorhanden sein. So kann z.B. Restwasser nicht entfernt werden. Hier muss ich als jeder Geschädigte (leider) selbst drum kümmern.

Die Wetterlage hat sich nunmehr beruhigt und für die kommenden Tage sind keine weiteren größeren Niederschläge zu erwarten.

Wir werden diesen Beitrag im Laufe des Tages noch aktualisieren.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

Unzählige Bilder und Videos findet Ihr von unseren Leserinnen und Lesern bei Facebook.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den „Fehler“ markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Anzeige
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: