Anzeige  

Richtigstellung: Unser Artikel zum sozialen Möbellager Bernau

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Reisen: Der “Kleine Grenzverkehr” nach Polen ist nun ohne Quarantänepflicht erlaubt. Beitrag
Verkehrshinweis: Vollsperrung der L200, AS Bernau Süd und Weißenseer Straße aufgehoben. Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Dienstag: Meist dicke Wolken, hier und da ein Hauch von Sonne bei bis zu 12 Grad
img 1

Vorgestern haben wir hier über das soziale Möbellager in Bernau berichtet, bzw. zu “Spenden” aufgerufen.


Dies löste eine kleine Diskussion im Beitrag aus. Wir haben uns nun selber einen Eindruck vor Ort verschafft und mit den Verantwortlichen gesprochen.


Wir hoffen, dass Euro Fragen hiermit beantwortet sind und etwaige Missverständnisse aus dem Weg geräumt werden konnten.


1. Wird das soziale Möbellager finanziell unterstützt?

Nein! Das soziale Möbellager gibt es bereits seit mehr als 15 Jahren in Bernau, dabei darf man uns nicht mit dem “Sozialkaufhaus” welches mal im Schönfelder Weg war, verwechseln. Wir sind eine privatrechtliche soziale Institution, aber werden mit keinem Cent Fördergelder unterstützt. Das ist in Zeiten, wo Benzin, Versicherungen und alle anderen Kosten immer teurer werden nicht einfach für uns. Von dem Geld, welches wir mit den Möbeln und Haushaltsgegenständen einnehmen, decken wir nur unsere Kosten. Personell werden wir vom Jobcenter unterstützt, dass aber auch nur Teilzeit (pro Person 4 Stunden am Tag). Hinzu kommt, dass wir eine gemeinnützige GmbH sind und somit und somit nur kostendeckend arbeiten dürfen.

Anzeige  

2. Warum werden teilweise Möbel abgelehnt?

Zum einen ist unser Platz in der Halle natürlich auch begrenzt und zum anderen zeigen die Erfahrungen der letzten Jahre, was geht und was geht nicht. Hier wird den Bedürftigen gern mal vorgeworfen “ach jetzt sind die auch noch wählerisch, sollen die doch froh sein, dass sie überhaupt was bekommen”. Das sehen wir anders, jeder Mensch hat das Recht in Würde zu leben. Gerade in den kleinen Sozialwohnungen wird geguckt, dass das Möbelstück effektiv ist. So sind zum Beispiel Sofa mit Schlaffunktion oder Stauraum gefragter, kleine Schrankwände passen, eher als die große Rustikale.

Auf Grund der Auswahl bei uns im Möbellager, müssen die Menschen nicht das nehmen was ihnen auf´s Auge gedrückt wird, sie können fast wie in einem Möbelhaus aussuchen. Ein wichtiger Grund den man auch nicht vergessen darf ist, dass Möbelstücke, die beim Transport oder beim Aufbau kaputt gehen, entsorgt werden müssen und wir als Unternehmen müssen für die Entsorgung bezahlen. So können wir es uns einfach nicht erlauben sogenannte “Standuhren” anzunehmen.

3. Und warum sieht das ein oder andere Möbelstück so aus, als ob es durch das Auswahlkriterium durchgerutscht ist?

Weil es anscheinend Menschen gibt, die der Meinung sind, wir werden schon alles los. So kommt es auch gern mal vor, dass wir morgens das Gelände betreten und am Hoftor uns schöne Dinge erwarten.

4. Wie funktioniert die Ab- bzw. Annahme von Möbeln.

Im Normalfall gibt es zwei Möglichkeiten, entweder man ruft an oder einige kommen mit dem PKW und bringen uns die Dinge. Wir stellen Fragen am Telefon, wie alt ist das Möbelstück, eine ungefähre Beschreibung und wo wäre es abzuholen. Hier kann man schon einiges heraushören. Jeder hat ein anderes Verständnis von “die sind noch wie neu”. Eine Couch die immer nur im Gästezimmer stand und so gut wie nie benutzt wurde aber schon 20 Jahre alt ist, werden wir bei uns nicht los. Dieses Stück ist mit Sicherheit so gut wie neu aber das Alter sagt was anderes. Ein weiteres Beispiel sind Röhrenfernseher, warum nehmen wir diese nur noch im begrenztem Umfang an. Wir haben im letzten Jahr knapp 300 Stück davon entsorgt. Beim Spender gingen diese noch, bei uns im Lager gingen diese noch, zwei Wochen später beim Kunden kaputt. Gerät kommt zu uns zurück, Kunde bekommt Geld wieder und jeglicher Aufwand bleibt bei uns hängen. Bringen, Abholen und Entsorgen. Da muss man dann Entscheidungen treffen, und unsere war, wir werden diese Geräte so gut wie gar nicht mehr annehmen. Das sind nur zwei Beispiele von vielen.

5. Aber können Sie nicht die Möbel wieder reparieren oder restaurieren?

Nein können wir nicht. Wir haben für solche Dinge kein Fachpersonal, weder einen Elektriker noch einen Polsterer oder Möbeltischler. Viele Möbel kann man heutzutage auch nicht mehr in Ordnung bringen, ohne das es einem nicht gleich ins Auge fällt. Alles elektronische müsste nach der Reparatur fachgerecht geprüft werden und das kostet wieder Geld, auch wir müssen uns an einige gesetzliche Vorschriften halten, aus diesem Grund nehmen wir zum Beispiel gar keine Gasherde an, das Risiko ist uns einfach zu hoch…

Fragen? Dann ruft einfach an:

Soziales Möbellager
Rüdnitzer Ch. 48-50
16321 Bernau
03338 – 70 53 800
moebellager@freidenker-barnim.de
www.freidenker-barnim.de

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.