Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Siebenklang Festival Bernau Siebenklang Festival Bernau 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist ab heute offiziell überall erhältlich
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Covid19: Wegfall der meisten Corona-Maßnahmen ab 03. April. Alle Infos
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Montag: Mix aus Sonne und einigen Wolken bei bis zu 23 Grad

Heute: Zahlreiche Demos gegen die GEMA-Gebühren

0000000000flyer front fairplay3 3 berlin

Am heutigen Donnerstag kommt es in ganz Berlin zu zahlreichen Demos gegen die neue Gebührenverordnung der GEMA.

Zahlreiche Clubs und Veranstalter in Berlin und ganz Deutschland haben heute
zu etlichen Veranstaltungen aufgerufen.

Anzeige Stellenangebote Maerkisch Edel

In Berlin z .B. beginnen gegen 14 Uhr die Kundgebungen vor der GEMA Zentrale in der Keithstrasse, von 17-21 Uhr ziehen, ähnlich wie bei der Love-Parade, zahlreiche Trucks mit Musikbeschallung über den Ku´damm. Am Abend, gegen 21.30 Uhr wird es auf dem Wittenbergplatz eine Kundgebung geben.

Hintergrund:

Durch die anstehenden Kostensteigerungen werden viele Clubs und Veranstaltungen wirtschaftlich unrentabel. Auch werden zahlreiche Veranstaltungen, die weniger kommerziell ausgerichtet sind, oder sich gerade im Aufbau befinden, nicht mehr stattfinden können.

Die Tarifreform bedroht einen grossen Teil unserer Musikkultur und muss vor dem Inkrafttreten gestoppt werden. Ansonsten müssten die überhöhten Gebühren ab 1.4.2013 bis zu einer gerichtlichen Entscheidung auf ein Sperrkonto eingezahlt werden, viele Veranstaltungen wären dann nicht mehr finanzierbar.

Die Tarifreform sollte ursprünglich eine Vereinfachung zu 2 anstatt 11 Tarifen der GEMA werden. Nach der Vorstellung der geplanten Reform, mit ihren Zuschlägen und Kostensteigerungen, wurden die laufenden Verhandlungen darüber von den Verhandlungspartnern der GEMA abgebrochen.

Daher wurden diese Tarife so festgesetzt, wie sie vorgeschlagen wurden. Um eine Überprüfung, Festsetzung oder ggf. eine Änderung zu erreichen, wurde beim deutschen Patent – und Markenamt ein Schiedsstellenverfahren eingeleitet.

Bis zu einem Urteil des Schiedsgerichts müssen die Tarife ab Inkrafttreten der Reform bezahlt werden, wie von der GEMA gefordert. Ein längerer Zeitraum bis zur endgültigen Entscheidung kann jedoch von vielen Veranstaltern finanziell nicht überbrückt werden. Trotz Lippenbekenntnissen scheint hier die Politik bisher wenig in unserem Sinne erreicht zu haben.

Quelle: FAIRplay

http://www.gemeinsam-gegen-gemainheiten.de/home/

Alle Infos via Bernau LIVE dienen ausschließlich einer neutralen Berichterstattung.

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!