Anzeige
Anzeige  
Anzeige - Siebenklang Festival Bernau Siebenklang Festival Bernau 2022
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
ÖPNV: Das 9-Euro-Ticket für Juni, Juli und August ist offiziell überall erhältlich. Infos
Flüchtlinge aus der Ukraine: Hinweise zu Hilfsmöglichkeiten – Beitrag
Verkehr: Vollsperrung der L31 zw. Ladeburg-Lanke bis 24. Juni – Beitrag
Wetter am Mittwoch: Mix aus Sonne und Wolken ⛅️ bei Temperaturen von bis zu 21 Grad

Feierliche Grundsteinlegung Mühlentor Bernau

muehlentor 06

Vor wenigen Minuten wurde der Grundstein für Bernaus „neues“ Mühlentor gelegt.

Anzeige Stellenangebote Maerkisch Edel

Mit vor Ort waren u.a. zahlreiche Bürger aus Bernau, Bernaus Bürgermeister Hubert Handke, Dr. Manfred Hübler vom Verein zur Förderung des Wiederaufbaus des Mühlentores in Bernau bei Berlin e.V. sowie Gäste aus Polen.

Der Neubau des Mühlentores wird im Rahmen des gemeinsamen Projekts „Tore, die verbinden“ mit der polnischen Stadt Stargard Szczeciński verwirklicht. In Polen wird das Walltor restauriert.

Die zwei Tore sollen die Grundlage für die Intensivierung der kulturellen Zusammenarbeit beider Partner bilden. Ziel ist es, die touristischen Vorzüge von Bernau und Stargard Szczeciński zu verbessern und mehr Touristen aus beiden Ländern anzulocken.

Die Gesamtausgaben für den Wiederaufbau betragen rund 430.000 Euro. Aus dem EU-Fördermittelprogramm „INTERREG IV A“ steht Bernau eine bewilligte Summe von etwa 365.000 Euro zur Verfügung. Der Eigenmittelanteil wird vom „Verein zur Förderung des Wiederaufbaus des Mühlentores in Bernau bei Berlin“ getragen.

Das Mühlentor wird in Anlehnung an das historische Vorbild errichtet, insgesamt aber so gestaltet, dass es seine heutige Entstehungszeit nicht leugnet. Der Betrachter soll nicht den Eindruck haben, es handelt sich um eine historische Bausubstanz. Unter diesem Ansatz ist es möglich, moderne Baustoffe wie Stahlbeton und Glas zu verwenden.

Das Tor ist etwa 8,80 Meter breit und 8,50 Meter lang; die Höhe beträgt 14,60 Meter. Die Durchfahrtsbreite beläuft sich auf knapp 3,80 Meter. Der Kern wird aus Beton bestehen. Die Außenwände werden aus rund 44.000 Backsteinen im Klosterformat errichtet. Im Mühlentor werden auch die 1.000 nummerierten Spendersteine, von denen noch einige für 50 und 100 Euro beim Mühlentorverein zu erwerben sind, verarbeitet. Über der Durchfahrt entsteht ein Raum, der für kleinere Ausstellungen, ein Stadtmodell und Führungen genutzt werden soll.

Baubeginn für die Umsetzung des Vorhabens war der 21. August. Die Fertigstellung der ersten Etappe für den Wiederaufbau, d. h. die Errichtung des Tores, ist für Dezember dieses Jahres geplant.
Während der Bauarbeiten ist die Mühlenstraße, von der Europa-Kreuzung kommend, stadteinwärts eine Sackgasse. Sie ist bis Höhe Johanna-Schule/Friedhof befahrbar und erhält eine Wendemöglichkeit für PKW.

Die Einbahnstraßenregelung in diesem Bereich wird aufgehoben. In der Mühlenstraße wird während der Baumaßnahme das Längsparken gestattet. Fahrzeuge, die aus der Innenstadt kommen, können die Mühlenstraße nur bis zur Höhe Henkerhaus befahren. Sie werden von da über die Hohe Steinstraße, Kirchgasse und Brauerstraße umgeleitet.

http://www.muehlentorbernau.de/index.php

Alle Bilder von der Grundsteinlegung auf www.Bernau-LIVE.de in unserer Mediathek.

Anzeige
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Anzeige
error: Alert: Inhalt ist geschützt !!