Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Umfangreiche Schwerpunkt-Verkehrskontrollen im Landkreis Barnim

Im Fokus: Handy, Gut und Geschwindigkeit

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verordnung verlängert: Alle Vorgaben zur Ausgangsbeschränkung wurden bis 19.04. verlängert. Beitrag
Covid-19: Neue und wichtige Verordnungen bis zum 19. April 2020. Beitrag
Info Schule/Kita: Schulpflicht und Kitabetreuung im Land Brandenburg ab Mittwoch ausgesetzt. Infos der Gemeinden hier
Wetter am Mittwoch: Nach einer frostigen Nacht meist sonnig bei bis zu 9 Grad

Bernau (Barnim): Zu umfangreichen Schwerpunkt-Verkehrskontrollen kam es am gestrigen Mittwoch, den 11.03.2020, im Landkreis Barnim.

Wie die Polizeidirektion Ost und die Polizeiinspektion Barnim mitteilen, lag der Fokus auf „Ablenkungsdelikte“, „Verstöße gegen Rückhalteeinrichtungen (z.B. Gurt)“ und Geschwindigkeitsverstöße. Die Beamten reagierten hier auf Hinweise aus der Bevölkerung und zogen eigene Erfahrungen hinzu.

Erstmalig beteiligt sich auch die Stadt Eberswalde an den monatlichen Verkehrskontrollen. Eine Zusammenarbeit die zukünftig weiter intensiviert werden soll.

“Als ein großer Schwerpunkt konnte das verbotswidrige Nutzen eines Mobiltelefons während der Fahrt, welches anscheinend schon zum „Alltag“ vieler Fahrzeugführer gehört, festgestellt werden. Kennen Sie die Situation, dass vor ihnen ein Pkw erst nach links und dann wieder nach rechts pendelt, teilweise sogar Sperrflächen überfährt. Der erste Verdacht in diesem Moment, der Fahrzeugführer könnte alkoholisiert sein. In den wenigsten Fällen bestätigt sich dieser Verdacht. In der Regel wird jedoch festgestellt, dass das Mobiltelefon des Fahrzeugführers griffbereit im Pkw liegt. Das Telefonieren, aber insbesondere das Schreiben von Nachrichten während der Fahrt, führt zu immenser Ablenkung und gefährlichen Verkehrssituationen.”, so die Polizei.

Sechs Schwerpunkte in den Ortschaften Bernau, Bernauer Straße, Ahrensfelde, Dorfstraße, Finowfurt, Marienwerder Straße, Eberswalde, Breite Straße, Biesenthal, Lanker Straße und Hohenfinow, Hauptstraße wurden in der Zeit von 07.00 Uhr bis 15.00 Uhr in die Einsatzmaßnahmen der Polizeiinspektion Barnim und der Stadt Eberswalde einbezogen.

Schon gelesen?
Hohoho, ein bisschen Winter in Bernau und Drumherum (Video)

41x Handy benutzt – 73 Geschwindigkeitsverstöße

Insgesamt wurden 41 Mal das verbotenes Nutzen eines Mobiltelefons während der Fahrt, 39 Verstöße gegen den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt und 73 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt und geahndet. Aber auch das Verhalten an Verkehrszeichen, hier Stopp-Schildern wurde kontrolliert. Hier wurden 15 Mal die Verhaltensvorschriften missachtet.

In Finowfurt in der Marienwerder Straße wurde zudem um kurz nach 09:00 Uhr ein Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da Verdachtsmomente bestanden wurde mit dem Fahrzeugführer ein Drogenvortest durchgeführt. Dieser reagierte positiv auf Amphetamine. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutentnahme angeordnet. Eine entsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeige wurde gefertigt.

Die gestrigen Verkehrskontrollen der Polizeiinspektion Barnim fügen sich in die monatlichen Verkehrskontrollen zu unterschiedlichen Problemstellungen im Landkreis ein. Bürgerbeschwerden sind hierfür ebenso die Grundlage, wie bestehende Schwerpunkte und andauernde Verkehrsverstöße im öffentlichen Straßenverkehr. In den vergangenen Monaten standen bereits beispielsweise „Rotlichtverstöße“, „Motorradkontrollen“ und „Fahrten unter Einfluss von Alkohol bzw. Betäubungsmitteln“ im polizeilichen Fokus.

Quelle: Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim

Mehr zum Thema: Barnim: Neun Verkehrstote! Hauptursache überhöhte Geschwindigkeit

 

Bernau LIVE
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.