Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Stadtwerke Bernau bieten Solaranlagen zur Pacht oder zum Kauf an

Heute ist Tag der Sonne

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
16:25 Uhr: Verkehrsunfall A10 – Potsdam – AS Hohenschönhausen
Verkehr A11: AS Joachimsthal in Richtung AD Kreuz Uckermark bis 28.10. gesperrt
Verkehr A10: 16./17.10., von 22:00 Uhr bis 5:00 Uhr, ist die A10 zwischen Dreieck Pankow und Mühlenbeck in beiden Richtungen gesperrt.
Verkehr A114: AS Bucher Straße in jeder Fahrtrichtung nur ein Fahrstreifen 
Wetter am Mittwoch: Teils dichter Nebel, Regen, bis zu 14 Grad

Bernau (Barnim): In Bernau wird immer mehr Solarenergie erzeugt. Im letzten Jahr waren es in Bernau mehr als 5,3 Millionen Kilowattstunden Sonnenstrom.

Zum heutigen “Tag der Sonne” verweisen die Stadtwerke Bernau auf die Möglichkeiten der Solarenergie. So unterstützt der Bernauer Energieversorger den Weg zur eigenen PV-Anlage ‒ Miet- oder Kaufmodell für mehr Unabhängigkeit vom Stromnetz.

„Solarenergie ist in der Hussitenstadt klar auf dem Vormarsch“, sagt Welf Erös, Energieberater der Stadtwerke.

In den letzten fünf Jahren ist die Anzahl der Anlagen stetig gewachsen; seit 2013 ist die erzeugte Strommenge um 67 Prozent gestiegen. „Solarstrom ist für Haushalte besonders attraktiv, wenn er weitgehend selbst verbraucht wird“, weiß Welf Erös. Um den Weg zur eigenen PV-Anlage zu erleichtern, haben die Stadtwerke jetzt ein Paket geschnürt. „Viele scheuen die Investitionskosten oder sind sich nicht sicher, wie sie so ein Projekt angehen können“, schildert er die Erfahrung aus den vielen Beratungsgesprächen, die er für die Stadtwerke Bernau geführt hat. Hier setzt „BernauPlus Solar“ an: Eine Solaranlage fürs Eigenheim gibt es beim kommunalen Energieunternehmen sowohl zur Pacht als auch zum Kauf.

„Klimaschutz wird wichtiger“

Bei BernauPlus Solar in der Pachtvariante kümmern sich die Stadtwerke um alles: „Von der Planung über die Installation bis zur Wartung und Abrechnung“, erläutert Welf Erös. Verbraucht wird der Strom direkt vor Ort, „wer möchte, dem bieten wir auch den passenden Batteriespeicher an“. Wichtig war den Stadtwerken, dass der Weg zur eigenen Anlage möglichst einfach gestaltet ist: Mit wenigen Informationen wie Dachausrichtung und Personenzahl im Haushalt können Interessierte sich im Solarrechner anzeigen lassen, ob sich eine Anlage auf ihrem Dach lohnt.

Ein durchschnittlicher Vierpersonen-Haushalt im Einfamilienhaus deckt auf diese Weise zu 37 Prozent den Strombedarf, mit Speicher sogar noch mehr. Das sei aber nur ein Aspekt, erläutert Welf Erös: „Immer mehr Menschen möchten ihren Beitrag leisten für mehr Klimaschutz!“ Als kommunales Unternehmen liegt den Stadtwerken die Lebensqualität in der Region am Herzen, deshalb engagieren sie sich für die bezahlbare Energiezukunft im gesamten Barnim.

Unter der Marke BernauPlus gibt es thermografische Aufnahmen des Hauses, Erstellung von Energieausweisen und ein Förderprogramm für den Heizungstausch. Mehr Informationen zu BernauPlus Solar und den Solarrechner gibt es unter www.stadtwerke-bernau.de/solar.

Info der Stadtwerke Bernau.

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige