Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Solarzellen von Geschwindigkeitsanzeige in Rüdnitz gestohlen

Meldungen der Polizeidirektion Ost

Bernau (Rüdnitz): Noch Unbekannte haben in der Nacht zum 22. April in Rüdnitz die Solarzellen einer Geschwindigkeitsanzeige gestohlen. Das Messgerät war in der Bahnhofsstraße aufgestellt. Der Schaden beträgt laut Polizei etwa 1.000 Euro.

Weitere Meldungen der Polizeidirektion Ost

Zerpenschleuse – Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung

Anzeige

Kameraden der Feuerwehr mussten in der Nacht zum 22.04.2019 mehrere Brände entlang der Landesstraße 100 zwischen Zerpenschleuse und Klosterfelde und entlang der Landesstraße 315 zwischen Klosterfelde und Prenden löschen. Der entstandene Schaden wurde mit ungefähr 600 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt wegen Brandstiftung.

Schönow – Kriminaltechniker sicherten Spuren

In der Nacht zum 23.04.2019 gelangten noch Unbekannte gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Kantstraße. Innen durchsuchten sie das Inventar. Eine Übersicht gestohlener Gegenstände oder des Gesamtschadens lagen noch nicht vor. Spezialisten der Kriminaltechnik übernahmen die Spurensicherung.
 
Bernau – Kabel gestohlen

Auf Kabel haben es Diebe abgesehen, als sie sich im Verlauf der Osterfeiertage Zugang zu einer Baustelle in der Breitscheidstraße verschafften. Sie stahlen mehrere Meter des Kabels und hinterlassen einen Schaden von ca. 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Bernau – Diebstahl aus Nebengelass

Der Besitzer eines Wohngrundstückes im Bernauer Ortsteil Ladeburg stellte am Ostersonntag fest, dass durch unbekannte Täter in seinen Schuppen eingebrochen wurde. Am frühen Morgen erkannte er, dass insgesamt drei Holztüren gewaltsam geöffnet wurden. Aus dem Nebengelass wurden ein Rasenmäher und ein elektrisches Kinderauto entwendet. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.500,-€. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Wandlitz – Verkehrsunfall mit verletzten Personen

Der Fahrer eines Mopeds der Marke Simson und sein Sozius waren am Ostersonntag zur Mittagszeit in einen Verkehrsunfall verwickelt. Der 16-jährige Mopedfahrer fuhr auf den Prenzlauer Chaussee hinter einem Transporter hinterher und erkannte zu spät, dass der Transporter verkehrsbedingt bremste. Trotz einer eingeleiteten Gefahrenbremsung brachte der Mopedfahrer seine Simson nicht mehr zum Stehen und prallte gemeinsam mit seinem Sozius gegen das Heck des Transporters. Beide Protagonisten auf dem Moped wurden bei dem Zusammenstoß verletzt und kamen ins KH Berlin-Buch. Durch den Zusammentoß entstand ein Sachschaden von ca. 3.500,-€. Gegen den verletzten Fahrzeugführer des Mopeds wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Quelle: Pressestelle der Polizeidirektion Ost.

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den “Fehler” markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Anzeige Stellenangebot Brandenburgklinik Berlin Brandenburg
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
X

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: