Anzeige

So klappt es mit dem Homeoffice vielleicht ein bisschen besser

Homeoffice-Check

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehrshinweis 07:30 Uhr: Ampelausfall an der Europakreuzung in Bernau (Mühlen/Jahnstr.) – Vorsicht!
Verkehrshinweis: Vom 01.07. bis zum 15. August ist die Ortsdurchfahrt Melchow gesperrt
Covid-19: Mund- und Nasenschutz in Läden und ÖPNV weiterhin Pflicht. Beitrag
Neue Verordnungen: Alle Vorgaben zur aktualisierten Eindämmungsverordnung ab 27. Juni – Beitrag
Wetter am Freitag: Mix aus Sonne, Wolken und Wind bei bis zu 24 Grad

Bernau (Berlin): Für viele ist die Zeit des Coronavirus eng mit Home-Office in den eigenen vier Wänden verbunden.

Nicht allen geht die Arbeit hier leicht von der Hand. Wenngleich das Umfeld meist recht angenehm ist, so ist die Effektivität nicht immer gegeben. 

Mal sind es die Kinder die ablenken, die Hausarbeit kommt dazwischen, Motivation fehlt und im schlimmsten Fall gesellt sich Einsamkeit dazu weil die KollegInnen fehlen. Ein Ende der jetzigen Situation ist ungewiss.

Wie Ihr hier eventuell ein bisschen besser vorankommt, weiß Franziska Lück, Mitarbeiterin der Unternehmenskommunikation im Helios Klinikum Berlin-Buch. Sie hat einige Tipps für ein besseres Homeoffice zusammengestellt:

Tipp 1: Arbeitsplatz aufräumen

Empfinden Sie Ihren Arbeitsplatz als angenehm? Haben Sie sich einen festen Arbeitsplatz eingerichtet? Schaffen Sie sich einen ruhigen Rückzugsort und ziehen Sie klare Grenzen zwischen Wohnen und Arbeiten. Halten Sie den Schreibtisch aufgeräumt, denn die Augen erfassen die Ordnung und der Körper reagiert darauf insgesamt ruhiger als bei einem Chaos-Tisch. Stellen Sie für sich und den Rest der Familie klare Regeln auf, um zu vermeiden, dass die Kinder den Arbeitsplatz durcheinanderbringen.

Tipp 2: Feste Arbeitszeiten einrichten

Stellen Sie für sich und den Rest der Familie klare Regeln auf und legen Sie Arbeitszeiten fest. Setzen Sie sich selbst feste Zeitfenster, in denen ausschließlich gearbeitet wird. Dadurch bewahren Sie Ihre Produktivität. Kommunizieren Sie Ihre Verfügbarkeit auch entsprechend an Kollegen und Vorgesetzte.

Tipp 3: Wochenplan aufstellen

Planung und Kommunikation ist das A und O. Konnten Sie hier Ihre Vorsätze umsetzen? Nehmen Sie sich nun nochmal genügend Zeit einen gemeinsamen Wochenplan zu erstellen. Definieren Sie für alle Familienmitglieder feste Zeitblöcke für Arbeit, Lernen, Haushalt und auch Freizeit. Das schafft Struktur und Planungssicherheit und das ist vor allem für jüngere Kinder wichtig. Einen Wochenplan zum Ausfüllen und Ausdrucken finden Sie hier zum Download.

Tipp 4: Bewusst Pausen setzen

Zu klar definierten Arbeitszeiten gehören auch klar definierte Pausen. Nutzen Sie diese Pausen allerdings nicht, um Essen zu kochen oder den Haushalt zu erledigen. Überlegen Sie sich am besten am Vorabend, was Sie essen werden und bereiten Sie Gerichte vor. Essen Sie bestenfalls gemeinsam mit den anderen Familienmitgliedern. Integrieren Sie zusätzlich auch Bewegungspausen an der frischen Luft, um neue Energie zu tanken.

Tipp 5: Büro-Outfit tragen

Kleiden Sie sich so, als ob Sie ins Büro gehen würden. Unrasiert, strubbelig und in bequemer Jogginghose – das sollte ein No-Go im Homeoffice sein. Verhalten und Kleidung sollten sich nicht vom Alltag im Büro unterscheiden. Dadurch verbessert sich auch die eigene Arbeitshaltung und Selbstachtung. Am Casual Friday darf natürlich gern mal eine Ausnahme gemacht werden.

Tipp 6: Souverän in der Videokonferenz

Achten Sie auch in der Videokonferenz auf ein aufgeräumtes Umfeld. Am besten eignet sich ein neutraler Hintergrund, der später nicht für Gesprächsstoff sorgt. Schalten Sie das Licht ein, halten Sie etwas Abstand zum Monitor und setzen Sie sich gerade hin. So wirken Sie auch am Bildschirm professionell.

Tipp 7: Teamwork

Aufgabenteilung und Teamwork sind zwei der entscheidenden Punkte, um die momentane Situation so gelassen wie möglich zu meistern. Denken Sie positiv und sehen Sie den neuen Alltag als Chance. Tauschen Sie sich mit ihren Kollegen aus und coachen Sie sich gegebenenfalls untereinander. Beziehen Sie Ihre Kinder in den Haushalt ein. Einfache Aufgaben wie Tisch decken oder Geschirrspüler ausräumen entlasten und das Lieblingsgericht zu kochen, macht gemeinsam mehr Spaß.

Tipp 8: Gelassenheit und Ruhe bewahren

Wer im Homeoffice arbeitet und gleichzeitig Kinder betreuen muss, der sollte eines ganz hintenanstellen: den Perfektionismus. Gut arbeiten, gleichzeitig die Kinder ausgewogen ernähren und zur Bewegung animieren – das wird auf Dauer nicht funktionieren. Setzen Sie sich und Ihre Kinder nicht unter Druck. Bleiben Sie dran, bis sich neue Gewohnheiten und Abläufe etabliert haben. Bewahren Sie Ruhe, auch wenn nicht alles nach Plan läuft. Erklären Sie Ihrem Gegenüber die Situation. Die meisten werden diesen Spagat nachvollziehen können und Verständnis haben.

Quelle: Helios Klinikum Berlin-Buch / Foto: Thomas Oberländer | Helios Kliniken

 

Anzeige Bahnhofs-Passage Bernau
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.