Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Schwerpunkt – Verkehrskontrollen in Bernau, Zepernick und Eberswalde

„Verkehrsverstöße an Lichtzeichenanlagen“

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++ 
Heute: Autorenlesung mit Michael Lüders – Hintergründe zum Syrien Konflikt – Beitrag
07:55 Uhr: S7 Von ca. 10.30 Uhr bis ca. 13 Uhr fahren keine Züge zwischen Ahrensfelde und Springpfuhl, es besteht SEV
Wetter am Mittwoch: Bis zu 16 Grad, meist sonnig, teils böiger Wind

Bernau (Barnim): Am heutigen Donnerstag führte die Polizeiinspektion Barnim Schwerpunkt-Verkehrskontrollen in Bernau, Zepernick und Eberswalde durch.

Im Vordergrund des Kontrolltages standen hauptsächlich Rotlichtverstöße. Dass solche Kontrollen nötig sind, zeigen die Auswertungen:

Insgesamt wurden 54 „Rotlichtverstöße“, 23 verbotenes Nutzen eines Mobiltelefons während der Fahrt, 41 Verstöße gegen den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt und 66 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt und geahndet.

Am Donnerstag, den 12.09.2019 führte die Polizeiinspektion Barnim wiederholt umfangreiche Verkehrskontrollen im Landkreis Barnim durch. Hiermit reagieren die Polizeiinspektion Barnim und ihre Polizeibeamten nicht nur auf Hinweise aus der Bevölkerung, sondern auch auf eigene Feststellungen zu bestimmten Schwerpunkten. Am heutigen Tag wurde als Schwerpunktthema „Verkehrsverstöße an Lichtzeichenanlagen“, insbesondere „Rotlichtverstöße“ gewählt.

Drei Schwerpunkte in den Ortschaften Bernau, Jahnstraße/ August-Bebel-Straße, Panketal OT Zepernick, Alt Zepernick/ Schönower Straße und Eberswalde, Kupferhammerweg/ Eisenbahnstraße wurden in der Zeit von 07.00 Uhr bis 15.00 Uhr in die Einsatzmaßnahmen der Polizeiinspektion Barnim einbezogen.

Neben der Ahndung von festgestellten Ordnungswidrigkeiten, führten die Einsatzkräfte auch zahlreiche Präventionsgespräche mit kontrollierten Kraftfahrern durch, um ihnen die Risiken, insbesondere für Fußgänger und Fahrradfahrer und die damit verbundenen hohen Geldbußen zu erklären.

Die heutigen Verkehrskontrollen der Polizeiinspektion Barnim fügen sich in die monatlichen Verkehrskontrollen zu unterschiedlichen Problemstellungen im Landkreis ein. Bürgerbeschwerden sind hierfür ebenso die Grundlage, wie bestehende Schwerpunkte und andauernde Verkehrsverstöße im öffentlichen Straßenverkehr. In den vergangenen Monaten standen bereits beispielsweise „Ablenkungsdelikte“, sprich verbotswidriges Nutzen des Mobiltelefons und „Geschwindigkeitsverstöße“ und „Motorradkontrollen“ im polizeilichen Fokus.

Quelle: der Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige