Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

BarnimBernauBernau LIVEMenschenNachrichten und BeiträgePolitik

Reingelegt – Dank an Britta Stark, Cassandra Lehnert und Iris Schneider

Bernau LIVE dann man voll reingelegt...

Bernau (Barnim): Der 1. April liegt hinter uns und mit ihm auch zahlreiche Aprilscherze, die gestern die Runde machten.

Obwohl wir ziemlich genau darauf achteten auf keinen dieser Scherze reinzufallen, erlagen wir dennoch einer “falschen” Presseinladung von Landtagspräsidentin Britta Stark und ihrem Team.

Gut 100 Mails erreichen uns tagtäglich. Mal geht es um Wichtiges, mal nicht und oftmals auch um Einladungen zu irgendwelchen Presseterminen. So auch am gestrigen Vormittag.

Anzeige

Leider habe ich die Einladung erst gegen 16 Uhr gesehen und entnahm dieser, dass es einen Presse-Termin um 17 Uhr auf dem Platz am Steintor geben soll. In der Einladung ging es um die Aufstellung von Statuen zur kommenden Kommunalwahl.

Ok, “Statue” Klingt erst einmal komisch, aber mit der angehängten Erläuterung schien der Termin für mich plausibel und der 1. April war gedanklich gerade weit weg. Also setzte ich alles daran noch pünktlich um 17 Uhr auf dem Platz am Steintor zu sein. Dort beinahe pünktlich und in höchster Eile angekommen, suchte ich vergebens nach den Gastgeberinnen, nach aufgestellten “Statuen” oder gar Kollegen.

Weit und breit war jedoch nichts zu sehen und ich war sozusagen allein auf dem Platz. 

Zumindest so lange, bis mit einmal Iris Schneider, Referentin von Britta Stark, freudig aus dem Café am Steintor gerannt kam und uns laut lachend zurief, dass es sich um einen April Scherz handeln würde, sie sich aber sehr freuen, uns hier begrüßen zu dürfen. Juhu!

Als “Entschädigung” wurden wir ins Café geladen wo uns Britta Stark und Cassandra Lehnert, Vorsitzende SPD Bernau, freudig und mit einem breitem Lächeln empfingen. Auch wir konnten uns über unsere eigene “Dummheit” lachen und so genossen wir den Aprilscherz zusammen bei Kaffe, lecker Eis und entspannten Gesprächen fern ab von Presseterminen oder Politik. Danke dafür.

Anbei die Original-Einladung:

“Der Wahlkampf ist eröffnet. Auch im Stadtgebiet von Bernauer prangen die ersten Konterfeis der Kandidaten von den Straßenlaternen.

Wie wichtig es ist, bei Wählerinnen und Wählern Gesicht zu zeigen, weiß auch SPD-Landtagabgeordnete Britta Stark, die in ihrem Politikerleben schon zahlreiche Wahlkämpfe bestritten hat. „Wahlplakate sind wichtig, denn Politik hat natürlich auch viel mit Vertrauen und Sympathie zu tun. Da ist es nachvollziehbar, dass sich die Wählerinnen und Wähler erst einmal ein Bild von dem Menschen machen möchten, der sie auf kommunaler Ebene oder im Landtag vertritt “, ist sie überzeugt.

Gleichzeitig ärgert Britta Stark, dass durch Wahlplakate enorme Menge an Kunststoffen verbraucht werden.  „Wir produzieren da jede Menge Müll“, mahnt sie mit Verweis auf den letzten Landratswahlkampf, bei dem allein der Kandidat der CDU ganze Recyclingcontainer auf dem Bernauer Wertstoffhof füllte.

Die umweltbewusste SPD-Landtagsabgeordnete, die ihren Hut im Mai auch bei der Kommunalwahl in der Stadt Bernau werfen will, hat sich deshalb für ihren Wahlkampf etwas Nachhaltiges ausgedacht: Statt mit vielen Einzelplakaten aus Kunststoff wird sie in diesem Jahr lediglich mit 12 Statuen für ihre Person werben. Der Clou dabei:  die überlebensgroßen Skulpturen bestehen zu  100 % aus nachwachsenden Rohstoffen und haben damit eine hervorragende Ökobilanz. Aufgestellt werden  sie an stark frequentierten Plätzen in der Bernauer Innenstadt und in den Ortsteilen.

Zur Enthüllung der ersten Statue laden wir Sie hiermit ganz herzlich heute Nachmittag, am 1.4.2019, um 17 Uhr auf den Steintorplatz nach Bernau ein. Hier wird Frau Stark persönlich die erste Enthüllung vornehmen.”

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den “Fehler” markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Ostern in der Bahnhofs-Passage Bernau
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
X

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: