Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Panketaler Feuerwehr zieht Einsatzbilanz für das Jahr 2019

Knapp 200 Einsätze und 90 Kamerad*innen

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr Bernau: Am Wochenende kommt es zu einer Vollsperrung der Pankstraße. Beitrag.
Bauarbeiten-Bernau: Von 7 bis 16 Uhr Sperrungen in der Fischer- und in der Liepnitzstraße (Schönow)
Verkehr: Bauarbeiten auf der Schönerlinder Straße- Vollsperrung – Info
Wetter am Freitag: Meist sonnig bei bis zu 4 Grad

Panketal (Barnim): Nachdem wir in der letzten Woche über die Einsatzzahlen der Feuerwehr Feuerwehr Bernau informierten, wollen wir heute einen Blick unsere Nachbargemeinde Panketal werfen.

Auch hier liegt hinter den freiwilligen Kameradinnen und Kameraden ein ereignisreiches Jahr 2019 mit insgesamt 193 Einsätzen.

Wie die Gemeinde Panketal mitteilt, sind die Einsatzzahlen ein deutlicher Anstieg im Vergleich zu 2018. Ein Grund für diesen Anstieg sind 40 Brände, die im vergangenen Jahr gelöscht werden mussten. Ein Teil davon wurde durch Brandstiftung verursacht. So wurden beispielsweise ein Auto auf dem Nahkauf-Parkplatz am Rathaus und Müllcontainer an der Kita „Pankekinder“ sowie an einem Geschäftshaus in der Schönower Straße in Brand gesteckt. Dabei entstand erheblicher Sachschaden.

Den größten Teil der Einsätze machten allerdings technische Hilfeleistungen aus, zu denen die Feuerwehrmänner und –frauen im vergangenen Jahr insgesamt 140-mal herangerufen wurden. Darunter waren unter anderem 47 Unfälle, 20 Türnotöffnungen und 17 Beseitigungen von Ölspuren. Zwar blieb Panketal im Jahr 2019 von größeren Unwettern verschont, doch der heiße, trockene Sommer begünstigte verheerende Waldbrände in anderen Orten Brandenburgs. So standen im Juni rund 120 Hektar zwischen Wiesenau und Ziltendorf bei Frankfurt (Oder) sowie etwa 100 Hektar bei Jüterbog in Flammen.

Bei der Löschung dieser Großbrände waren jeweils 20 Kameradinnen und Kameraden der Panketaler Feuerwehr als Teil der Barnimer Brandschutzeinheit beteiligt. Nach der Alarmierung haben die Einsatzkräfte bis zu zwei Stunden Zeit, sich am vereinbarten Treffpunkt einzufinden. „In dieser Zeit sichern wir die Verpflegung und telefonieren die Leute zusammen. Die Schwierigkeit in Ziltendorf war, dass die Lage so bedrohlich war, dass wir gleich los mussten“, erinnert sich Gemeindewehrführer Thomas Bielicke.

Schon gelesen?
Viel Sonne bei bis zu 10 Grad - Guten Morgen aus Bernau
Foto: Florian Brix – Einsatzkräfte der BSE Barnim sammeln sich in Bernau zur Abfahrt ins Einsatzgebiet

Die Gemeindeverwaltung unterstützt die Freiwillige Feuerwehr wo sie kann. „Der stetige Einsatz der Kameradinnen und Kameraden ist für uns von unschätzbarem Wert“, sagt Panketals Bürgermeister Maximilian Wonke. Im vergangenen Jahr wurde ein neuer Mannschaftstransportwagen für rund 75.000 Euro angeschafft. Zum gleichen Preis wurde ein Anhänger mit Netzersatzanlage und Hochleistungspumpen gekauft, um für Starkregenereignisse oder größere Stromausfälle (so genannte Blackouts) vorbereitet zu sein. Die Anschaffung eines neuen Löschfahrzeuges ist für dieses Jahr geplant.

Derzeit sind 90 Personen zwischen 18 und 65 Jahren in den beiden Wachen in Schwanebeck und Zepernick aktiv.

46 Kinder und Jugendliche engagieren sich in der Jugendfeuerwehr. In der Alters- und Ehrenabteilung sind 30 Kameradinnen und Kameraden. Die Mitgliederzahlen sind im Vergleich zum Vorjahr in etwa gleich. „Nachwuchssorgen hat die Feuerwehr zum Glück nicht“, so Cordula Ditz, die in der Panketaler Verwaltung für Feuerwehrangelegenheiten zuständig ist. Eine Herausforderung stelle eher der begrenzte Platz dar.

Thomas Bielicke würde sich mehr Nachbarschaftshilfe wünschen. „Natürlich muss die Feuerwehr alarmiert werden, wenn Gefahr für Leib und Leben besteht, nicht aber, wenn ein Apfelbaum beschnitten werden muss“, sagt er und verweist darauf, dass ein Feuerwehreinsatz außer im Brandfall immer mit Kosten verbunden ist.

Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Panketal findet am 21. Februar 2020 in der Mensa der Gesamtschule in Zepernick statt. Dann wird das vergangene Jahr ausgewertet, ein Blick auf bestehende Herausforderungen geworfen und verdiente Kameradinnen und Kameraden gewürdigt, so die Gemeinde Panketal in ihrer Mitteilung.

Verwende Quellen: Gemeinde Panketal

 

Verwendete Quellen
Gemeinde Panketal
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.