Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

BernauNachrichten und BeiträgeVerkehr

Neuer Fußgängerüberweg an der Waschspüle soll mehr Sicherheit bieten

Antrag an die kommende SVV

Bernau (Barnim): Nach den Vorstellungen von BVB/FREIE Wähler soll ein neuer Fußgängerüberweg in Höhe der Eberswalder Straße / Waschspüle für mehr Verkehrssicherheit sorgen.

Ein entsprechender Antrag soll in der kommende Stadtverordnetenversammlung Beachtung und Zustimmung finden.

In der Mitteilung der von BVB/FREIE Wähler heisst es hierzu:

Anzeige

“Viele Bernauer kennen die gefahrgeneigte Stelle gut. Sie wird nahezu im Minutentakt passiert. Aufgrund der schlechten Einsehbarkeit der L30 durch eine Kurve kommt es oft zu schwierigen Situationen für Fußgänger und Radfahrer. Die im Zuge des Baus des Parkhauses versprochene Verbesserung der Situation für Fußgänger, die die Straßen queren wollen, ist nicht eingetreten.

Insbesondere Bürger aus der Eberswalder Straße, aber auch aus dem Puschkinviertel nutzen die Stelle, um zur Innenstadt oder zum Bahnhof zu gelangen. Dasselbe gilt für Autofahrer, die ihre PKWs im Parkhaus An der Waschspüle abstellen.

Schon vorsorglich tritt BVB / FREIE WÄHLER dem zu erwartenden Einwand, dass ja 100 Meter weiter ein Zebrastreifen vorhanden sei, entgegen. Aufgrund der baulichen Veränderungen der Stadt haben sich die Wegebeziehungen so entwickelt, dass die beschriebene Stelle die mit Abstand am meisten frequentierte ist. Daher muss dort zeitnah Abhilfe geschaffen werden.”





Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den “Fehler” markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Tags
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
X

Hinweis an den Autor des Beitrages

Der folgende Text wird anonym an die Radaktion von Bernau LIVE gesendet: