Anzeige  
 
           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Sperrung der Autobahnbrücke Bernau Nord in Richtung Innenstadt bis zum 17.09.
 Covid 19: Aktualisierte Corona-Umgangsverordnung ab 16. September – Beitrag
Wetter am Donnerstag: Meist stark bewölkt, kaum Regen bei bis zu bei bis zu 18 Grad

Brücke Bahnhof Zepernick: Vollsperrung für Fußgänger und Radfahrer

500 Meter Umweg ab 30. September

Zepernick (Panketal): Wie die Deutsche Bahn informiert, wird die Schönower Straße unterhalb der Bahnbrücke von Montag, dem 30. September 2019, bis voraussichtlich Jahresende aufgrund der Bauarbeiten auch für Fußgänger und Radfahrer voll gesperrt.

Bisher galt die Einschränkung nur für den motorisierten Verkehr. Jeder, der die Eisenbahnüberführung am S-Bahnhof Zepernick in dem Zeitraum durchqueren möchte, muss einen rund 500 Meter langen Umweg in Kauf nehmen.

Vom S-Bahnhof Zepernick (Ausgang auf der Seite der Gemeindeverwaltung) führt die Umleitung am Bahndamm entlang bis zum Pankedurchlass. Durch einen Tunnel gelangen Passanten auf die andere Seite des Bahndammes in Höhe der Eisenbahnstraße und müssen dort entlang zurück zum Norma-Parkplatz. Von dort aus erreichen sie wieder die Schönower Straße. Ein Lageplan ist auf der Homepage der Gemeinde Panketal www.panketal.de zu finden.

Anzeige  

Grund für die Verkehrseinschränkung sind die voranschreitenden Bauarbeiten der Deutschen Bahn an der Bahnüberführung. Dort werden tonnenschwere Brückenelemente entfernt und eingebaut. Die Vollsperrung für Fußgänger und Radfahrer wird aus Sicherheitsgründen erforderlich. Außerdem muss Baufreiheit gegeben sein, um das zügige Voranschreiten der Maßnahme zu gewährleisten. Zwar war die Sperrung des Fußweges unter der Brücke von Anfang an geplant, allerdings nur in kurzen Intervallen und nicht über mehrere Monate. Auch der von der Deutschen Bahn angekündigte Einsatz von Shuttle-Bussen entfällt.

Auf den Busverkehr hat die Sperrung keine Auswirkung. Wer zur Bushaltestelle an der Poststraße möchte, kommt vom Pankedurchlass über die Eisenbahnstraße dort hin. Diese Route können auch Schülerinnen und Schüler nutzen, die zum Schulstandort Schönerlinder Straße wollen. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, ist die Umleitungsstrecke barrierefrei und wird beleuchtet. Das Unternehmen kündigte an, auch für die Verkehrssicherheit in den Wintermonaten zu sorgen.

Im Zeitraum der Vollsperrung ist auch der Fahrstuhl im Bahnhofsgebäude in Zepernick nur eingeschränkt nutzbar. Er verkehrt nicht vom Erdgeschoss, sondern nur von der ersten Etage zum Bahnsteig und umge- kehrt. Um dennoch einen barrierefreien Zugang zu ermöglichen, legt die Deutsche Bahn eine Rampe, die von den Fahrradstellplätzen auf die erste Etage des Bahnhofgebäudes führt. Von dort aus ist der Fahrstuhl nutzbar.

Quelle: Gemeinde Panketal

Anzeige Dr. Sabine Buder Tierarztpraxis
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"