Anzeige  

Panketal – Schönow – Mehrere Einbrüche in Wohnungen – Kabeldiebe im Wald

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Covid-19: Neuer Lockdown ab Montag, den 2. November 2020 – Beitrag
Corona: Landkreis Barnim erreicht einen Inzidenz-Wert von 50,3 – Beitrag
Auf ins Neue Rathaus: Infos, Bilder und Videos zur Eröffnung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur neuen Corona-Verordnung ab 21.10. im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Meist dicke Wolken, hier und da etwas Regen möglich bei bis zu 12 Grad
bernau - polizeiPanketal – Schönow – Mehrere Einbrüche in Wohnungen – Kabeldiebe im Wald – 
In Schwanebeck brachen unbekannte Täter am 1. Februar zwischen 14 Uhr und 19 Uhr in einem Mehrfamilienhaus im Eichenring zwei Wohnungen über die Terrasse auf. Alle Schränke und Behältnisse durchsuchten die Täter. Bislang besteht noch keine Übersicht, ob aus den Wohnungen etwas gestohlen wurde. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren. Der Schaden liegt derzeit bei 2.500 Euro. 
In Zepernick fand der Besitzer eines Einfamilienhauses am 1. Februar, gegen 23.30 Uhr, die Räume seines Hauses in einem chaotischen Zustand auf. Gegen 11.30 Uhr hatte er das Haus verlassen. Unbekannte Täter brachen die Terrassen- tür auf und durchsuchten alle Räume. Es fehlten ein Laptop und ein Tablet PC.
Der Schaden wurde auf über 1.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und ermittelt in allen drei Fällen zum Diebstahl im besonders schweren Fall, so die Polizeiinspektion Barnim in einer Mitteilung.
Wie uns am gestrigen Montag unser Leser Nico aus Schönow mitteilte, so haben Unbekannte auch dort versucht, die Hauseingangstür am Vormittag gewaltsam zu öffnen. Da dies mißlang, klemmten die Einbrecher Haare zwischen Türzarge und Türblatt. vermutlich um später nachzuschauen, ob jemand die Tür bewegt hat, bzw. die Hauseigentümer anwesend sind.
Ruhlsdorf – Kabeldiebe im Wald
Unbekannte Täter gruben im Wald bei Ruhlsdorf mehrere Löcher in den Waldboden, um alte Telefonkabel zu stehlen. Dabei stießen sie in der Nacht zum 1. Februar auf ein Starkstromkabel, das Strom führte. Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich beim Trennen des Kabels ein Täter verletzt hat. Die Täter ließen aus noch nicht geklärten Gründen alle Arbeitsgeräte am Tatort zurück und verließen diesen mit einem Fahrzeug. Die Polizei erhielt durch einen Mitarbeiter des Energieversorgers Kenntnis und stellte am Tatort einen Arbeitshandschuh, einen Müllsack, zwei Eisensägen, einen Spaten und einen Zughaken sicher.
Die Stromversorgung war in Klandorf am 1. Februar für ungefähr eine Stunde unterbrochen. Zur Schadenshöhe liegen noch keinen Angaben vor. Die Kriminalpolizei der Inspektion hat die Ermittlungen aufgenommen.
Infos via Polizeiinspektion Barnim  – Etwaige Zeugenhinweise bitte an die Polizei Bernau: 03338 3610
 
#Bernau #Kriminalität #Panketal #Barnim #Nachrichten #BernauLIVE

Stellenangebote Bernau LIVE
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.