Anzeige  

Bernau: FESTAKT zur Erweiterung der UNESCO-Welterbestätte Bauhaus

Bauhaus Denkmal Bernau

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehr: Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Mehr dazu im Morgenbeitrag
Auf ins neue Rathaus: Wichtige Hinweise zu den Öffnungszeiten und Umzug der Verwaltung. Beitrag
Covid-19: Alle Infos zur aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg. Beitrag
Wetter am Mittwoch: Schönes Spätsommerwetter – meist sonnig bei bis zu 27 Grad

Bernau (Barnim): In diesen Minuten findet im Bauhaus Denkmal Bernau der offizielle Festakt zur Erweiterung der UNESCO-Welterbestätte Bauhaus statt.

Die ehemalige Bundesschule des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes in Bernau und die Laubenganghäuser in Dessau sind am 9. Juli 2017 als Erweiterung der Welterbestätte Bauhaus in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen worden. (wir berichteten)

Anzeige  

Zum heutigen 128. Geburtstag von Hannes Meyer, wurde die UNESCO-Welterbe-Urkunde feierlich durch Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer übergeben.

Unter den etwa 160 geladenen Gästen des heutigen Festaktes in Bernau sind Stephan Schwarz, Präsident der Handwerkskammer Berlin, André Stahl, Bürgermeister der Stadt Bernau, Staatssekretär Dr. Gunnar Schellenberger, Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt, Staatssekretärin Dr. Babette Winter, Staatskanzlei des Landes Thüringen, Hans-Dieter Blaese, ehemaliger Präsident der Handwerkskammer Berlin, Landtagspräsidentin Britta Stark sowie zahlreiche Vertreter der Stadt Bernau.

Alle RednerInnen zeigten sich sehr stolz, dass das Bauhaus-Denkmal in Bernau bei Berlin sowie die Laubenganghäuser in Dessau nunmehr auch zum Welterbe der UNESCO gehören. Ferner blickte man auf die Geschichte des bedeutenden Bauwerkes zurück und würdigte all jene, die ihren Beitrag dazu geleistet haben. Insbesondere dankte man dem Verein “baudenkmal bundesschule bernau e.V.”, der sich seit 27 Jahren ehrenamtlich und unermüdlich für das bis dato kaum bekannte Objekt einsetzte und mit der Aufnahme in die UNESCO Welterbeliste, nun eine entsprechende weltweite Würdigung erhält.

Bernau: FESTAKT zur Erweiterung der UNESCO-Welterbestätte Bauhaus
Foto: Bernau LIVE

Bernaus Bürgermeister André Stahl will sich auch weiterhin dafür einsetzen, dass das Bauhaus Denkmal für jeden erlebbar wird und es einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden kann. Hierzu soll z.B. bis zum kommenden Jahr ein Besucherzentrum entstehen.

Bauhaus Denkmal Bernau

Der Bauhaus-Architekt Hannes Meyer errichtete zwischen 1928 und 1930 nach seinen Plänen auf einer vorher unbebauten Fläche eine gewerkschaftliche Bildungseinrichtung. Es entstand die Gewerkschaftsschule Bernau, die in den 1950er Jahren baulich erweitert wurde und danach als Gewerkschafts-Hochschule fungierte. Seit den 70er Jahren unter Denkmalschutz, wird der Hannes-Meyer-Campus, bzw. dessen Umfeld zur Zeit umfangreich und denkmalgerecht saniert.

Dazu gehören u.a. die Außenanlagen, die Zufahrten sowie die Errichtung eines Besucherzentrums, das gleichzeitig von den BewohnerInnen des Ortsteiles Waldfrieden als Treffpunkt genutzt werden kann. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich nach derzeitigem Stand auf rund zwei Million Euro.

Bernau: FESTAKT zur Erweiterung der UNESCO-Welterbestätte Bauhaus
Foto: Bernau LIVE

Einen maßgeblichen Anteil am Erhalt des architektonisches Denkmals ist der 1990 gegründete Verein “baudenkmal bundesschule bernau e.V.” Der Verein, der sich 2011 um eine Stiftung erweiterte, kümmert sich seit Jahren unermüdlich um die Sammlung, Erforschung und Präsentation von Zeugnissen des unter Leitung von Hannes Meyer gemeinsam mit Hans Wittwer 1930 errichteten Gebäudeensembles einschließlich Außenanlagen der Bundesschule des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes (ADGB) in Bernau bei Berlin. Darüber hinaus wird in der Öffentlichkeit durch vielfältige Aktivitäten in den Bereichen Kultur, Wissenschaft, Bildung und Forschung ein Zugang zu diesem kulturhistorischen Denkmal gefördert. (…)

UNESCO-Welterbekomitee

Das UNESCO-Welterbekomitee, das sich aus 21 gewählten Vertragsstaaten der Welterbekonvention zusammensetzt, entscheidet jährlich über die Einschreibung neuer Kultur- und Naturstätten in die Welterbeliste sowie über Erweiterungsanträge. Bisher stehen auf der Liste des UNESCO-Welterbes 1.052 Kultur- und Naturstätten in 165 Ländern.

Deutschland verzeichnet bislang 41 Welterbestätten. Kriterien für die Anerkennung als UNESCO-Welterbe sind unter anderem der außergewöhnliche universelle Wert der Stätte und ein Managementplan, der die Erhaltung des Erbes für zukünftige Generationen sicherstellt. Mit der Einschreibung in die Welterbeliste verpflichten sich die Vertragsstaaten, die Welterbestätten auf ihrem jeweiligen Staatsgebiet zu schützen und somit für künftige Generationen zu bewahren.

Im Jahr 2019 feiert das geschichtsträchtige Bauhausensemble sein 100-jähriges Bestehen.

Die Veranstaltung dauert zur Zeit noch an. 

Wer das Bernauer Bauhaus Denkmal noch nicht gesehen hat, dem empfehlen wir die morgige Führung, Sonntag, 19. November 2017, um 10.30 Uhr. Infos dazu unter: http://www.bauhaus-denkmal-bernau.de/service/fuehrungen.html

Infos via: Bauhaus Denkmal, Wikipedia, Stadt Bernau

Sachstand: 14:45 Uhr

Anzeige Kulturherbst Bernau
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
 

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.