Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

BasketballBernauNachrichtenSport

Lok Bernau – Playoffs-Achtelfinale am Samstag im Sauerland

Basketball aus Bernau

Bernau (Barnim): Das Playoffs-Achtelfinale beginnt für Lok Bernau am kommenden Samstag im gut 500 Kilometer entfernten Sauerland bei den Iserlohn Kangaroos.

Die Gastgeber schlossen die Hauptrunde in der ProB Süd auf Platz vier ab und gelten als enorm heimstark, sodass es kein Einfaches sein wird, den Auswärtssieg aus der Hemberghalle zu stehlen.

Anzeige

Die Iserlohn Kangaroos sind kein unbekannter Gegner für Bernau. In der vergangenen Saison gingen die Sauerländer noch in der Nord-Staffel an den Start und trafen so in der regulären Spielzeit zweimal auf das Team von Headcoach René Schilling. Siegreich in den beiden Begegnungen war jeweils die Heimmannschaft. So schickten die Bernauer Korbjäger im Hinspiel die Kangaroos mit einem überzeugenden 91:74 auf die Heimreise, mussten jedoch im Rückspiel auf fremden Terrain eine 72:85 Niederlagen einstecken. Die noch junge Statistik zeigt somit ein 1:1 mit starker Betonung des Heimvorteils. Ein Trend, der sich in den diesjährigen Playoffs hoffentlich nicht fortsetzt. Schließlich muss die LOK aufgrund der schlechteren Hauptrundenplatzierung mindestens ein Auswärtsspiel in der, auch als „Hembergfestung“ bezeichneten, Spielstätte der Iserlohner gewinnen, um sich in der „Best-of-Three“ durchzusetzen.

Die Iserlohn Kangaroos gehören, wie in den vergangenen Jahren, zu den Top-Teams der ProB. Der Erfolg fußt dabei auf der Konstanz an der Seitenlinie und im Spielerkader. So folgte beim Trainerwechsel im letzten Sommer auf den langjährigen Headcoach Matthias Grothe, der bereits seit 2014 als Assistenztrainer engagierte Dragan Torbica. Das Grundgerüst der Spieler mit den beiden Brüdern Ruben und Joshua Dahmen, dem ProA-erfahrenen Kristof Schwarz, dem vielversprechenden Youngster Gabriel de Oliveria, sowie dem Deutsch-Amerikaner Deion Giddens spielt bereits seit mehreren Jahren zusammen. Die Leistungsträger der diesjährigen Saison sind jedoch die Neuverpflichtungen Donte Nicholas, Julian Scott und Nikita Khartchenkov. Der vielseitige US-Amerikaner Donte Nicholas verfügt mit seinen 30 Jahren über reichlich Erfahrung im Profigeschäft und weiß mit 16,6 PpS, 7,4 PpS, 3,8 ApS und 3,1 SpS zu überzeugen. Ihn gilt es im 1-gegen-1 zu kontrollieren und frühseitig unter Druck zu setzten, um Ballverluste zu provozieren. Schließlich führt Nicholas mit 3,7 TpS diese unrühmliche Statistik ligaweit an.

US-Big Man Julian Scott ging bereits vor zwei Jahren für Leipzig in der ProB an den Start. Für Iserlohn erzielt der vornehmlich in Brettnähe agierende Scott in dieser Saison 13,6 PpS und 8,2 PpS. Die dritte Stütze der Kangaroos-Offensive, Nikita Khartchenkov, schnürte in der letzten Spielzeit noch für den Liga-Konkurrenten FC Schalke 04 die Basketballsneaker. Mit 12,2 PpS und 37,7% Dreierquote hat der Local Player auch im Sauerland nichts an seiner Treffsicherheit verloren. Einen großen Verlust musste Iserlohn im Januar dieses Jahres hinnehmen, als mit Sören Fritze der Starting Point Guard und wichtigste Local Player das Team völlig unerwartet in Richtung ProA (Hamburg Towers) verließ. In 15 Spielen spielte Fritze 30 MpS und erzielte dabei 15,3 PpS, 3,3 RpS und 2,7 ApS. Den Abgang probiert das Team von Dragon Torbica mit einer nochmals gesteigerten Intensität und massig Teamgeist wettzumachen. Ein Qualitätsverlust auf der Spielmacherposition ist jedoch offensichtlich.

Lok Bernau-Trainer René Schilling legt für einen erfolgreichen Start in die Playoffs folgende Schwerpunkte:

„Wir müssen defensiv sehr konzentriert sein und das starke 1-gegen-1 Spiel der Iserlohner kontrollieren. Offensiv müssen wir uns auf einen Gegner einstellen, der gerne zwischen Mannverteidigung und Zone wechselt. Es ist insgesamt keine einfache Aufgabe, aber wenn wir es schaffen an die Leistung aus dem Schalke-Spiel anzuknüpfen, haben wir eine Chance mit einen Sieg in die Playoffs-Serie zu starten.“

Das Spiel findet am Samstag, den 10. März um 19.30 Uhr in der neuen Hemberghalle (Alexander-Pfänder-Weg 7-9) in Iserlohn statt.

Redaktion: Simon Schönhoff

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den “Fehler” markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Tags
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
X

Hinweis an den Autor des Beitrages

Der folgende Text wird anonym an die Radaktion von Bernau LIVE gesendet: