Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

BasketballBernauNachrichtenSportVereine

LOK Bernau holt in Itzehoe ersten Auswärtssieg der Saison

Nächstes Heimspiel, Sa. 10.11. in Bernau

Bernau (Barnim): Der SSV LOK BERNAU holt mit 97:76 (49:38) bei den Itzehoe Eagles die ersten Auswärtspunkte in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB.

Die Bernauer überzeugten nur zu acht mit einer starken Mannschaftsleistung und schließen mit dem dritten Saisonsieg zum Tabellenmittelfeld auf. Bennet Hundt führte die Bernauer Offensive mit 22 Punkten und 9 Assists an.

Die Vorzeichen zum Auswärtsspiel in Itzehoe standen eher ungünstig. Sowohl Franz Wagner wie auch Jonas Mattisseck waren in den Profikader von ALBA BERLIN für das parallel stattfindende Bundesligaspiel der Berliner berufen worden. Zudem war das Anmeldeverfahren für die Spielerlaubnis von LOK-Neuzugang Quadir Welton trotz aller Bemühungen nicht pünktlich abgeschlossen, so dass der US-Amerikaner erst am kommenden Wochenende sein Debüt geben kann. Für das schwere Spiel bei den Itzehoe Eagles standen LOK-Coach René Schilling damit nur acht Spieler zur Verfügung.

Anzeige

Dennoch kamen die Brandenburger im Sportzentrum am Lehmwold in Itzehoe motiviert und konzentriert aus den Startlöchern. Schilling setzte neben den beiden Routiniers Robert Kulawick und Nicolai Simon auf Bennet Hundt, Konstantin Kovalev und Lorenz Brenneke in der Startaufstellung. Hundt eröffnete mit einem schnellen Dreier, bevor sich Lorenz Brenneke innerhalb einer Minute gleich zu Spielbeginn drei persönliche Fouls einhandelte und auf die Bank beordert wurde. Das Spiel blieb zunächst ausgeglichen, weil Kresimir Nikic schnell in die Bresche sprang. LOK attackierte die Itzehoer Defensive immer wieder mit Zug zum Korb, musste sich die Punkte aber meist von der Freiwurflinie verdienen. Nach fünf Zählern von Malte Delow verschafften sich die Bernauer zur ersten Viertelpause ein kleines Polster (23:15, 10. Minute).

Das 2. Viertel startete mit einem Block von Nikic sowie vier schnellen Punkten von Nicolai Simon und Lorenz Brenneke – der trotz seiner frühen Foulbelastung wichtige Akzente setzte. Trotz Auszeit von Itzehoe kontrollierte Bernau weiter das Spielgeschehen und baute die Führung in den zweistelligen Bereich aus. Mit 49:38 ging es in die Halbzeit.

Itzehoe bewies bereits in den vergangenen Spielen bei hohen Rückständen Comeback-Qualitäten. Auch am Samstag kamen die Hausherren gestärkt aus der Kabine und wehrten sich durch Stefan Schmidt und Johannes Konrad. Das junge Bernauer Team blieb trotz Aufbäumen der Eagles ruhig und fand in der Offensive gute Antworten. Den Zwischenspurt der Itzehoer beendete Nicolai Simon mit einer Dreier zum 62:49 (25. Minute). Auch die nächste Auszeit von Eagles-Trainer Patick Elzie änderte nichts am Spielverlauf. LOK baute die Führung bis zum Schlussviertel auf 21 Punkte aus.

Die letzten zehn Minute eröffnete Anthony Mc Donald mit zwei weiten Dreiern für Itzehoe (77:62, 32. Minute). Aber auch dieser Lauf warf die Bernauer nicht mehr aus der Bahn. LOK brachte den ersten Auswärtssieg der Saison zu acht sicher ins Ziel. Am Ende markierte sogar Rookie Quinten Post seine ersten Zähler in der ProB. Mit seinem Dreier zum 97:76 setzte er den Schlusspunkt unter das Spiel und sorgte bei den mitgereisten Fans für großen Jubel. Eltern der u12-Mannschaft aus der LOK-Jugend hatten die Fanfahrt für die Kinder und Eltern organisiert.

Topscorer der LOK am Samstag war Bennet Hundt. Der frisch gekürte „Youngster des Monats“ in der ProB führte das Team mit 22 Punkten sicher zum ersten Auswärtssieg. In der vergangenen Woche wurde das 20-jährige ALBA-Talent in der deutschlandweiten Abstimmung zum besten Nachwuchsspieler im Oktober gewählt.

LOK-Coach René Schilling: „Wir haben die schwere Aufgabe in Itzehoe mit Bravour gemeistert. Ich bin als Trainer wirklich stolz auf mein Team und die heutige Leistung. Ein großer Dank geht auch an die mitgereisten Bernauer Fans., die uns toll unterstützt haben.“

Am kommenden Samstag trifft LOK BERNAU in Erich-Wünsch-Halle auf Tabellenführer Iserlohn Kangaroos, die mit nur einer Niederlage das Feld in der ProB Nord anführen. Das Heimspiel beginnt am Samstag um 19.00 Uhr.

Viertelstände: 23:15, 49:38, 77:56, 97:76

Punkteverteilung: Bennet Hundt (22 Punkte, 9 Assists), Kresimir Nikic (16 Punkte, 8 Rebounds), Nicolai Simon (14 Punkte, 7 Rebounds, 7 Assists), Lorenz Brenneke (13), Robert Kulawick (10), Malte Delow (9), Konstantin Kovalev (8), Quinten Post (5)

Redaktion: Ricardo Steinicke / Lok Bernau

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den “Fehler” markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Quelle
SSV Lok Bernau
Tags
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Hinweis an den Autor des Beitrages

Der folgende Text wird anonym an die Radaktion von Bernau LIVE gesendet: