Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Lobetal: Dank und Anerkennung zum gestrigen Tag der Pflege

Hoffnungstaler Stiftung Lobetal

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
16:25 Uhr: Verkehrsunfall A10 – Potsdam – AS Hohenschönhausen
Verkehr A11: AS Joachimsthal in Richtung AD Kreuz Uckermark bis 28.10. gesperrt
Verkehr A10: 16./17.10., von 22:00 Uhr bis 5:00 Uhr, ist die A10 zwischen Dreieck Pankow und Mühlenbeck in beiden Richtungen gesperrt.
Verkehr A114: AS Bucher Straße in jeder Fahrtrichtung nur ein Fahrstreifen 
Wetter am Mittwoch: Teils dichter Nebel, Regen, bis zu 14 Grad

Bernau (Barnim): Neben dem Muttertag wurde am gestrigen Sonntag, dem 12. Mai, auch der internationale Tag der Pflege begangen.

Der Tag erinnert an den Geburtstag der britischen Krankenpflegerin und Pionierin der modernen Krankenpflege, Florence Nightingale.

Die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal nahm den bedeutenden Tag zum Anlass um Mitarbeitenden, Angehörigen und Ehrenamtlichen für ihre wertvolle Arbeit und für ihr unermüdliches Engagement zu danken.

Karin Abromeit, Leiterin des Bereichs Altenhilfe der Stiftung sagt anlässlich des Tages: „Wie bedanken uns am Internationalen Tag der Pflege bei allen, die Tag für Tag Menschen pflegen und begleiten. Sie alle machen eine wunderbare Arbeit und setzen ein großartiges Zeichen für Menschlichkeit in unserer Gesellschaft.“

Gleichzeitig weist sie darauf hin, dass die Finanzierung der Pflege und der Pflegeberuf trotz vielfältiger gesetzlicher Veränderungen in der Krise stecken. Es sei schwer, ausreichend Fachkräfte für die Pflege zu gewinnen. „Wenn wir wollen, dass Pflege ein attraktiver Beruf bleibt, müssen wir uns weiterhin für gute Arbeitsbedingungen einsetzen. Wir brauchen deutlich mehr Pflegekräfte, um die Arbeitsverdichtung zu reduzieren. Familie und Pflegeberuf müssen besser vereinbar sein und Pflege muss fair bezahlt werden. Nur so werden wir unsere Pflegekräfte halten und mehr Menschen für diesen Beruf gewinnen können.“

Die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal beschäftigt in der Pflege gut 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie bietet 958 stationäre und 111 teilstationäre Plätze in Heimen und Einrichtungen. Ambulant werden fast 700 Menschen betreut. Die Einrichtungen befinden sich in den Landkreisen Barnim und Oberhavel sowie in Berlin, Sachen sowie Sachsen-Anhalt.

In Deutschland waren 2013 etwa 4,4 Millionen Menschen 80 Jahre und älter, 2050 werden es Schätzungen zufolge 10 Millionen sein. Mit dem Alter steigt das Risiko, pflegebedürftig zu werden. Ende 2017 waren in Deutschland 3,4 Millionen Menschen pflegebedürftig. Nach wie vor werden die meisten pflegebedürftigen Menschen – 2,59 Millionen – zu Hause versorgt. In Deutschland arbeiten etwa 1,15 Millionen Menschen in der Pflege. Der Diakonie angeschlossen sind in 2.755 Pflegeheime und 1.756 ambulanten Pflegedienste und Beratungsstellen mit etwa 153.000 hauptamtlichen Mitarbeitenden. (Quelle: Diakonie Deutschland)

 

Titelbild: Die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal betreut rund 960 Menschen in seinen Pflegeeinrichtungen. Das Bild zeigt die Tagespflege „Herberge zur Heimat“ in Spremberg, eine Einrichtung der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal. “Stella”, eine kleine Bolonka Zwetna Hündin, ist immer mit dabei und erfreut die älteren Menschen.

Foto: © Hoffnungstaler Stiftung Lobetal

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige