Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

BarnimBerlinBildungNachrichten und BeiträgeVeranstaltungen - Wochenende

Lange Nacht der Wissenschaften am Helios Klinikum Berlin-Buch

Über 3.500 Besucher am Samstagabend

Medizin entdeckt: Das war die Lange Nacht der Wissenschaften am Helios Klinikum Berlin-Buch

Bernau (Berlin-Buch): Am vergangenen Samstag wurde zur “Langen Nacht der Wissenschaften” eingeladen. Wie in den Jahren zuvor, beteiligte sich auch das Helios Klinikum Berlin-Buch und bot bereits zum 18. Mal neben faszinierenden Einblicken in die Medizin, ein buntes Rahmenprogramm.

Anzeige

Ärzte und medizinische Teams zeigten ihre Wirkungsbereiche im hochspezialisierten Bucher Klinikum und öffneten für die etwa 3.500 Besucher*innen Operationssäle, demonstrierten Hightechmedizin-Geräte und informierten über die Arbeit in der Rettungsstelle.

Zu den Höhepunkten zählten:

  • Kardio-MRT: Prof. Dr. med. Jeanette Schulz-Menger demonstriert modernste Medizintechnik, die spezielle 3D-Ansichten des Herzens ermöglicht.
  • Die Mitmachexperimente im Zentral-OP machten rund 600 Besucher zu Operateuren: Z.B. beim Nähkurs mit den Experten der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie.
  • Über 300 kuschelige Patienten wurden beim Kuscheltierröntgen durchleuchtet.
  • Bei der Kinderanästhesie-Führung lernten Kinder, wie Narkose funktioniert und durften in die Rolle des Anästhesieteams schlüpfen.
  • Erlebnis Alter: Mit dem Alterssimulationsanzug erfuhren auch die Jüngeren, wie es sich anfühlt, wenn der Körper nicht mehr so ganz mitspielt.
  • Beim „Blauen-Fleck-Experiment“ erlebten nicht nur Kinder, was man alles an Blutzellen untern Mikroskop erkennen kann.

„Wir machen modernste Medizin erlebbar. Die Lange Nacht der Wissenschaften ist eine einmalige Möglichkeit die neusten Diagnostik und Therapiemöglichkeiten ganz persönlich von unseren Experten erklärt zu bekommen“, sagt Prof. Dr. med. Henning Baberg, Ärztlicher Direktor im Helios Klinikum Berlin-Buch.

Für ein buntes Rahmenprogramm sorgte u.a. Radio Teddy, Einrichtungen der McDonald‘s Kinderhilfe Stiftung, die Rettungshundestaffel Barnim e.V., der SV Blau Gelb Berlin Hockey e.V. und Gruppen der „Passion of Dance“ der SG Einheit Zepernick.

Fotos: Thomas Oberländer – Helios Kliniken

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
X