Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Klimawandel vor unserer Haustür – „klimafit“ VHS Kurse in Bernau

Fortbildungskurs „klimafit“

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Verkehrshinweis: Übersicht zahlreicher Baustellen in- und um Bernau. Beitrag
Covid-19: Mund- und Nasenschutz in Läden und ÖPNV Pflicht. Beitrag
Neue Verordnungen: Alle Vorgaben zur letzten Eindämmungsverordnung ab 26. Mai – Beitrag
Wetter am Wochenende: Mix aus Sonne und Wolken bei bis zu 18 – 21 Grad

Bernau (Barnim): Um kommunalen Klimaschutz vor der eigenen Haustür geht es an sechs Kursabenden in der Kreisvolkshochschule Barnim in Bernau.

Der von März bis April 2020 stattfindende Fortbildungskurs „klimafit“ richtet sich an alle interessierten und engagierten Bürger*innen, die mithelfen möchten, Bernau klimafit zu machen.

In der Kursankündigung heisst es:

Von März bis April 2020 findet der vom WWF und dem Helmholtz-Verbund Regionale Klimaänderungen (REKLIM) entwickelte Fortbildungskurs „klimafit – Klimawandel vor der Haustür! Was kann ich tun?“ zum ersten Mal an der VHS in Bernau statt.

In dem Kurs wird auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse vermittelt, was Ursachen und Folgen des Klimawandels sowohl auf globaler als auch auf regionaler Ebene sind, wie man sich für Klimaschutz in Städten und Kommunen einsetzen und sich an die Folgen des Klimawandels anpassen kann. Denn die Auswirkungen der Klimakrise machen sich inzwischen auch in Deutschland bemerkbar. Dürren, Starkregen und lange Hitzephasen sind keine Seltenheit mehr und richten Schäden in Millionenhöhe an. Für viele Menschen wird der Klimawandel deshalb zum relevanten Thema, ob im Berufs- oder Privatleben.

„Es ist wichtig, zu verstehen, was die Erderhitzung vorantreibt, wie sie sich dort, wo wir leben, auswirkt und welche Maßnahmen jetzt ergriffen werden müssen, um die Erderhitzung auf möglichst 1,5 Grad zu begrenzen. Im „klimafit“-Kurs lernen Bürger*innen genau das“, sagt Bettina Münch-Epple, Leiterin der Bildungsabteilung des WWF Deutschland. „So entsteht ein intensiver und konstruktiver Dialog zwischen Wissenschaft, Kommunen und Zivilgesellschaft, der notwendig ist, damit wir die Ziele des Pariser Abkommens erreichen“, ergänzt Dr. Klaus Grosfeld, Geschäftsführer von REKLIM.

An sechs Kursabenden von März bis April 2020 werden die Kursteilnehmenden zu Multiplikator*innen für kommunalen Klimaschutz und Klimaanpassung ausgebildet. Dabei haben sie die Möglichkeit, direkt mit führenden Klimawissenschaftler*innen sowie regionalen und lokalen Expert*innen und Initiativen zu sprechen. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten sie am Ende ihr „klimafit“-Zertifikat, das sie als Multiplikator*innen für den kommunalen Klimaschutz und Klimaanpassung auszeichnet.

Der Fortbildungskurs „klimafit“ richtet sich an alle interessierten und engagierten Bürger*innen, die mithelfen möchten, Bernau klimafit zu machen – egal ob als Entscheidungträger*innen in der Kommunalpolitik, als Betroffene wie zum Beispiel Landwirt*innen oder Förster*innen oder als allgemein Interessierte.

Anmeldungen sind über die Volkshochschule Barnim oder online unter folgendem Link möglich.

Termine in der VHS in Bernau, Jahnstraße 45:

04.03.2020: Grundlagen des Klimawandels und Einführung in die kommunale Herausforderung
11.03.2020: Ursachen des Klimawandels und Klimaschutz auf kommunaler Ebene
18.03.2020: Online-Seminar – Expertendialog mit führenden Klimaforscherinnen und Forschern
25.03.2020: Regionale Folgen des Klimawandels und was kann ich selbst tun?
22.04.2020: Online-Seminar – Expertentipps zu Energie und Mobilität
29.04.2020: Klimaanpassung – Wie geht das? Zertifikatsverleihung

 

Verwendete Quellen
Hochschule für nachhaltige Entwicklung EberswaldeStadt Bernau bei Berlin
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.