Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Keine Kita-Gebühren für Geringverdiener – Infos der Stadt Bernau

Info der Stadt Bernau

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
16:25 Uhr: Verkehrsunfall A10 – Potsdam – AS Hohenschönhausen
Verkehr A11: AS Joachimsthal in Richtung AD Kreuz Uckermark bis 28.10. gesperrt
Verkehr A10: 16./17.10., von 22:00 Uhr bis 5:00 Uhr, ist die A10 zwischen Dreieck Pankow und Mühlenbeck in beiden Richtungen gesperrt.
Verkehr A114: AS Bucher Straße in jeder Fahrtrichtung nur ein Fahrstreifen 
Wetter am Mittwoch: Teils dichter Nebel, Regen, bis zu 14 Grad

Bernau (Barnim): Alle Kinder aus Familien, die Sozialleistungen erhalten oder nur über ein geringes Einkommen verfügen, werden seit 1. August beitragsfrei in den Kindertagesstätten betreut.

Darauf verweist noch einmal die Stadt Bernau in einer Mitteilung.

Darüber wurden in den städtischen Kitas und Horten alle Eltern durch Aushänge und Briefe informiert. Aus Gründen der sozialen Gerechtigkeit werden auch Familien von den Elternbeiträgen befreit, deren Haushaltsnettoeinkommen einen Betrag von 20.000 Euro im Jahr nicht übersteigt. So sieht es das Brandenburgische Kindertagesstätten-Gesetz vor.

Genauere Informationen dazu gibt es auf der Internetseite des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (https://mbjs.brandenburg.de/kinder-und-jugend/kindertagesbetreuung/gute-kita-brandenburg.html).

Eltern, auf die die neuen Regelungen zutreffen und deren Kinder in städtischen Kitas und Horten betreut werden, können sich gern an die Stadt Bernau, Amt für Kindertagesbetreuung, Stadtgärtnerhaus 1 wenden. Dort können auch die entsprechenden Nachweise eingereicht werden.

Bei den Kita-Leitungen gibt es Formulare zur Erklärung zum Elterneinkommen. Telefonisch ist das Amt unter (03338) 365-322, 365-323 oder 365-326 erreichbar. Sprechzeit ist dienstags 8.30–12 und 13–17.30 Uhr, donnerstags 8.30–12 und 13–15.30 Uhr sowie freitags 9–12 Uhr.

 

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige