Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

BarnimBernauFrühlingNachrichten und BeiträgeNaturVerkehr

Juhu – Frühlingsanfang! Guten Morgen aus Bernau

Verkehr & Veranstaltungen

Bernau (Barnim): Am heutigen Dienstag haben wir eine Tagundnachtgleiche (Äquinoktium). Genauer gesagt, sind Tag und Nacht gleich lang und heute um 17.15 Uhr beginnt offiziell der Frühling. (keine Fake-News!)

Mit der (theoretisch) steigenden Lichtintensität im Frühling werden vermehrt Serotonin und Dopamin ausgeschüttet. Diese sorgen für ein allgemein besseres Befinden und bewirken eine leichte Euphorie. Auch der Wunsch nach einem Partner ist bei den meisten Menschen im Frühling stärker, verursacht unter anderem durch vermehrte Hormonausschüttung. Dies ist wissenschaftlich allerdings nicht bewiesen. Vermutlich spielen auch optische Reize durch leichtere Kleidung eine Rolle.

Anzeige

Im Gegensatz zu diesen sogenannten Frühlingsgefühlen stellt sich bei manchen Menschen die Frühjahrsmüdigkeit ein. Diese wird vor allem dem immer noch stark im Blut vorhandenen Schlafhormon Melatonin zugeschrieben, jedoch ist die genaue Ursache noch ungeklärt. (Quelle Wikipedia)

Im Augenblick ist von viel Licht und Frühling allerdings noch nicht viel zu sehen. Es schneit in unserer Region! Allerdings ist es ja noch etwas hin bis um 17.15 Uhr 😉

Verkehr

Die Dorfstraße in Malchow (B2) ist wegen einem Wasserrohrbruch weiterhin in beiden Richtungen gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert. Falls Ihr nach Berlin rein müsst, klappt dies momentan ganz gut über die A114 – Pankow – Zubringer

Veranstaltungen

Die Stadt Bernau lädt, pünktlich zum Frühlingsanfang, zum Frühlingsempfang. Wir schauen vorbei und werden Euch berichten was so los war…

Bernau im Dialog – Bürgersprechstunde der CDU Bernau am 20. März 2018 – In der Zeit von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr steht im CDU-Bürgerzentrum Bernau in der Berliner Straße 79 der Stadtverordnete Ulf Blättermann für Ihre Anliegen und Gespräche mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern zu aktuellen Themen der Stadtpolitik zur Verfügung.

“Der Mann, der keine Nummer blieb” – Lesung und Gespräch in Bernau – Anlässlich des Welttages gegen Rassismus lädt   die Evangelische Kirchengemeinde St. Marien, am 20. März 2018, zu einer Lesung in den Jugendtreff Offene Hütte ein. Mehr im Kalender.

Für Dienstag, dem 20. März, lädt das Kulturamt zu einer Lesung in die Ausstellungsräume in die Alte Goethestraße 3 ein. Der Maler Hans-Hendrik Grimmling liest ab 19 Uhr aus seiner Autobiografie „Die Umerziehung der Vögel – ein Malerleben“.

Das künstlerische Werk des 1949 geborenen Hans-Hendrik Grimmling zählt heute zu den „großen Positionen der europäischen Avantgarde“ – so ist es zu ihm ausgewiesen. In seinen zumeist großflächigen Bildern teilt er sich über Metaphern mit: Vögel, Kreuz, Knoten, Segel. Seine Bildmotive sind Gestürzte und Gequälte, die sich in der figürlichen Darstellung ebenso finden lassen wie in der Abstraktion. Hans-Hendrik Grimmling, in einer Kleinstadt bei Leipzig aufgewachsen und an den Kunsthochschulen Dresden und Leipzig ausgebildet, ist ein ewig Unangepasster, er hinterfragt, er stellt in Zweifel. Das hat seinen Lebensweg bestimmt. In seiner Autobiografie erzählt er von seiner Zeit bis 1986 als Maler in der DDR und nach 1986 als Künstler in West-Berlin. Der Eintritt kostet 6, ermäßigt 5 Euro. Kartenvorbestellungen sind möglich unter kulturamt@bernau-bei-berlin.de, Tel. (0 33 38) 365-311 und  info@schatzinsel-bernau.de, Tel. (0 33 38) 76 19 91.

 

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den “Fehler” markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Anzeige
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
X

Hinweis an den Autor des Beitrages

Der folgende Text wird anonym an die Radaktion von Bernau LIVE gesendet: