Redaktion Bernau LIVE

BernauHussitenfest BernauInnenstadt BernauMenschenNachrichtenVeranstaltungen - Wochenende

Hussitenfest Bernau: Euch einen schönen Sonntag!

Hussitenfest + Show in der Bahnhofspassage + Landpartie

Bernau: Nach einer wilden Nacht mit Bier, Wein und Weibern sind wir langsam erwacht, haben die geleerten Krüge der Nacht beseitigt und freuen uns auf die ersten Sonntags-Besucher, die heute unser Städtchen Bernau und sein Hussitenfest 2016 erobern werden.

Anzeige

Nicht mehr ganz so sonnig, präsentiert sich heute der 3. Tag des Hussitenfest 2016 wieder mit einem tollen Programm für die ganze Familie.

Höhepunkt wird auch dieses Jahr wieder das Sonntags-Festspiel „die Schlacht vor Bernau sein“, welches um 17 Uhr beginnt.

Am heutigen Sonntag hat zudem die Bahnhofs-Passage Bernau geöffnet und lädt zum shoppen und verweilen ein.

Bereits um 14.30 Uhr begeistert die „Märchenfee Nadja“ mit der Show für kleine Prinzessinnen und echte Ritter. Diese bringen dann gemeinsam mit Nadja die Märchenwelt auf unserer Showbühne wieder in Ordnung. Märchenhafte Zauberei und überraschende Gute-Laune-Momente erwarten die Besucher auf der Bühne auf dem Eventplatz.

Das Highlight an diesem Sonntag ist natürlich der Live-Auftritt des beliebten Schlager-Stars Andreas Martin um 16.30 Uhr auf der Bühne unseres Eventplatzes.

Für alle, die mal Landluft schnuppern wollen, öffnen sich heute noch einmal die Höfe zur Brandenburger Landpartie. Alle infos hierzu findet ihr genau hier: https://bernau-live.de/hoffest-bei-bauer-peters-und-brandenburger-landpartie/

Also, macht Euch einen schönen Sonntag!

Von uns gibt es gleich noch das komplette Video vom gestrigen Festumzug…  Bis später…

Foto: Bernau LIVE

 

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Artikel redaktionell korrigieren? Gib uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst. Danke.

360 Grad Panorama Bernau
Tags
clever fit Bernau

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: