Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Glückwunsch! Lok Bernau erkämpft sich 84:77 Sieg in Düsseldorf

Nächstes Heimspiel: 24.11. um 17 Uhr

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
15:20 Uhr: Stau rund um die Bucher Straße / Hobrechsfelder Chaussee
13:40 Uhr: LKW Brand auf der A11 zwischen Joachimsthal und Chorin
Ab 05.12.: Sperrung Teilstück der B 109 und Sperrung der AS Schönerlinder Straße
Verkehr: Vollsperrung der K 6005 von Rüdnitz nach Lobetal  – 1 Jahr
Wetter am Donnerstag: Anfangs frostig, tagsüber viel Sonne bei bis zu 4 Grad

Bernau (Barnim): Der SSV LOK BERNAU hat am Samstag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB zwei wichtige Auswärtspunkte eingefahren.

Die Brandenburger holten bei den ART Giants Düsseldorf einen hart umkämpften 84:77 Sieg, bei dem sich allerdings Malte Delow im Schlussviertel verletzte. In der Offensive war einmal mehr Verlass auf Alexander Blessig und Dan Oppland, die beide jeweils 16 Punkten auflegten.

Trotz einiger Trainingsausfälle unter der Woche konnte LOK-Coach René Schilling beim Auswärtsspiel in Düsseldorf auf einen fast kompletten Kader zurückgreifen. Malte Delow und Lorenz Brenneke standen zwei Tage zuvor noch für ALBA BERLIN in der EuroLeague auf dem Feld. Und auch Evans Rapieque und Konstantin meldeten sich rechtzeitig wieder fit. Einzig Kresimir Nikic musste am Samstag pausieren, ließ es sich aber nicht nehmen, das Team zu begleiten.

Auf dem Feld entwickelte sich schnell ein munterer Schlagabtausch. Die ART Giants unterstrichen direkt ihre Treffsicherheit von Aussen. Ein Dreier von Faton Jetullahi, ein Dunking von Alexander Möller und ein Dreier von Quadre Lollis – Düsseldorf zog auf 14:8 davon (5. Minute). Mit fünf Zählern in Folge fand Malte Delow die passende Antwort für LOK. Zur ersten Viertelpause verwandelte Evans Rapieque zwei Freiwürfe und stellte den 22:22 her. Delow eröffnete das zweite Viertel mit einem Dreier. Das Spiel blieb aber weiter ausgeglichen, weil sich Düsseldorfs überragende Akteure auch immer wieder durchsetzen konnten. Giant-Aufbau Brady Rose setzte immer wieder Nadelstiche aus der Distanz. Er kam am Ende auf 19 Punkte (4/7 Dreier). Mit einem hauchdünnen 40:39 Vorsprung zur Halbzeit gingen die Bernauer in die Kabine.

Im weiterhin umkämpften Spiel konnten sich die Bernauer zum Ende des dritten Viertels erstmals etwas absetzen. Evans Rapieque per Dreier sowie Dan Oppland und Till Isemann trafen zur 65:57 Führung (30. Minute). Isemann läutete mit einem weiteren Treffer das Schlussviertel ein. Düsseldorf kämpfte sich aber wieder zurück und weckte die Erinnerung an das Spiel vor einer Woche, als Bernau das Spiel am Ende aus der Hand gab. Bis auf 72:70 näherten sich die Giants (38. Minute). Hinzu kam, dass Malte Delow in der Schlussphase umknickte und nicht mehr spielen konnte. Und auch Alexander Blessig (16 Punkte) musste mit Krämpfen auf die Bank. Das Team behielt dennoch kühlen Kopf, auch weil Dan Oppland an der Freiwurflinie keine Nerven zeigte. Acht Punkte von ihm in der entscheidenden Phase sicherten LOK BERNAU den zweiten Auswärtssieg dieser Saison. Am Ende stand ein 84:77 bei den ART Giants Düsseldorf.

Schon gelesen?
Guten Morgen aus Bernau und willkommen in der neuen Woche

LOK-Coach René Schilling: „Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Es war eine gute Reaktion auf das Spiel letzte Woche. Diesmal haben wir in der engen Schlussphase kühlen Kopf bewahrt. Das war als Team ein guter Schritt nach vorn. Allerdings ist die Verletzung von Malte Delow ein großer Wermutstropfen. Da müssen wir nun erstmal die Untersuchung abwarten.“

LOK BERNAU klettert mit dem fünften Saisonsieg vom Samstag in der Tabelle auf den 5. Platz der ProB Nord und hält somit Anschluss an die Tabellenspitze.

Kommenden Sonntag um 17.00 Uhr erwarten die Bernauer den aktuellen Tabellenführer BSW Sixers in der Erich-Wünsch-Halle. Dabei wird es ein Wiedersehen mit Ferdinand Zylka geben. Tickets für dieses wie auch alle anderen Heimspiele von LOK BERNAU sind online im Ticketshop unter www.ssv-lok-bernau.de/tickets erhältlich.

Viertelstände: 22:22, 40:39, 65:57, 84:77

Punkteverteilung: Alexander Blessig (16 Punkte, 6 Assists), Dan Oppland (16 Punkte, 6 Rebounds, 3 Blocks), Lorenz Brenneke (10), Malte Delow (10), Evans Rapieque (8), Till Isemann (8), Abi Kameric (7), Konstantin Kovalev (6), Till Hornscheidt (3), Ben Lingk, Nolan Adekunle

Redaktion: Ricardo Steinicke

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.