Redaktion Bernau LIVE

BerlinFeuerwehr - PolizeiNachrichtenPolizeiSicherheit

Gefahrgut-Übung der Feuerwehr & Antiterror-Übung – Biowaffenangriff

Großübungen der Feuerwehr und Polizei

Oranienburg – Berlin: Viel Blaulicht und fragende Gesichter zahlreicher Passanten gestern Abend am Bahnhof in Oranienburg.

Gegen 17.45 Uhr wurde der Feuerwehr Oranienburg ein Güterzug gemeldet, dessen Kesselwagen Benzin verliert. Zudem galt es, eine verletzte Person vom Dach des Kesselwagens zu bergen. Keine leichte Aufgabe für die etwa 33 KameradInnen der Feuerwehren Oranienburg, der FF Sachsenhausen, Zehlendorf und Friedrichsthal.

Anzeige

Um sich vor möglichen Kontaminationen zu schützen, wurde der Einsatz unter Atemschutz und mit Chemikalienschutzanzügen durchgeführt.

Fü solche Übungen unterhält die Deutsche Bahn extra hierfür präparierte Fahrzeuge, bzw. Kesselwagen. Der Ausbildungszug Gefahrgut gehört zum Ausbildungszentrum Notfallmanagement der Deutschen Bahn AG und dient zur Weiterbildung von Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren, die praxisbezogen auf eventuelle Einsätze im Zusammenhang mit Gefahrgut so gut wie möglich vorbereitet werden sollen. Solche Ausbildungszüge besten in der Regel aus 3 Wagen: Schulungswagen, Armaturenwagen, Leckagewagen.

Aktion “Wunderbaum” – Großübung der Polizei

Zur Zeit findet, abseits der Öffentlichkeit, in der Berliner Charlottenburger Chausse, eine Großübung zur Terror-Bekämpfung mit biologischen Waffen satt. Hierfür sind mehrere hundert Polizisten, BKA Mitarbeiter, Beobachter und Mediziner vom Robert-Koch-Institut oder der Charité dabei.

Das Szenario: In Berlin gab es einen Terror-Anschlag mit BIO Waffen mit ersten Toten und einem Tatverdächtigen. Dieser hat sich in einem weitläufigen Wohngebiet verschanzt. In der Übung soll die Festnahme geprobt werden.

Hierbei stürmten Spezialeinheiten ein fiktives Chemiewaffen-Labor. Ein als verdächtig geltender Mann zeigte bei der Festnahme Krankheitssymptome und für alle Einsatzkräfte war höchste Vorsicht geboten. Während im Anschluss Notfallsanitäter des Infektions-Rettungswagens Brandenburg den Transport des Verletzten vorbereiteten, wurde dieser von den Einsatzkräften noch zu Tat & Krankheitssymptomen befragt. Zudem wurde vor der Wohnanlage ein Dekontaminationszelt für die übrigen Anwohner von der Feuerwehr Berlin aufgebaut.

Beobachtet wurde die Bioterrorismus-Übung unter anderem von Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt und der Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Dilek Kolat.

Die Übung dauert zur Zeit noch an. Später mehr dazu.

Fotos: Diday Media für Bernau LIVE

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Artikel redaktionell korrigieren? Gib uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst. Danke.

Bahnhofs-Passage Bernau - Verkaufsoffener Sonntag
Tags

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: