Redaktion Bernau LIVE

BerlinBernauDeutschlandMenschenNachrichtenPolitik

Frank-Walter Steinmeier zum 12. Bundespräsidenten gewählt

Landtagspräsidentin Britta Stark (SPD) zeigte sich erfreut

Berlin – Bernau: Durch die 16. Bundesversammlung fand am heutigen Sonntag im Berliner Reichstagsgebäude die Wahl des 12. deutschen Bundespräsidenten statt. Gewählt wurde Frank-Walter Steinmeier mit etwa 74 % der abgegebenen Stimmen.

Die Regierungsparteien SPD, CDU und CSU hatten sich auf Frank-Walter Steinmeier (SPD) als gemeinsamen Kandidaten geeinigt, der daraufhin am 27. Januar 2017 durch Sigmar Gabriel von seinem Amt als Bundesaußenminister abgelöst wurde.

Bereits im Vorfeld zeigte sich die Brandenburger SPD heute in freudiger Wahllaune und wurde zur heutigen Bundesversammlung u.a. von zahlreichen prominenten Wahlfrauen und Wahlmännern, wie etwa Roland Kaiser, Katja Ebstein oder Olivia Jones unterstützt.

Landtagspräsidentin Britta Stark hat sich erfreut über die Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten geäußert. Nach der Bekanntgabe des Wahlergebnisses sagte sie heute Nachmittag in Berlin:

Frank-Walter Steinmeier zum 16. Bundespräsidenten gewählt
Foto: Bernau LIVE / Archiv

“Frank-Walter Steinmeier steht für Verantwortung, Zusammenhalt und Vertrauen. Gerade in politisch stürmischen Zeiten braucht es Vertrauen in die Demokratie und in ihre Repräsentanten. Immer schriller werdende Diskurse verlangen nach einer politischen Kultur der klaren Worte und des fairen Streits. Frank Walter Steinmeier ist kein Vereinfacher, sondern ein Mutmacher. Er bezieht klare und differenzierte Positionen, findet den Ausgleich im Konflikt und kann Menschen dafür begeistern, sich für Demokratie stark zu machen. Er genießt ebenso viel internationale Anerkennung wie Vertrauen bei den Bürgerinnen und Bürgern. Ich bin überzeugt, dass er den Anforderungen an das höchste Amt in unserer Demokratie in hervorragender Weise gerecht werden wird.“

Frank-Walter Steinmeier (* 5. Januar 1956 in Detmold) ist ein deutscher Politiker der SPD. Er war von 2005 bis 2009 (Kabinett Merkel I) und von 2013 bis 2017 (Kabinett Merkel III) Bundesminister des Auswärtigen. Von 1999 bis 2005 war er Chef des Bundeskanzleramtes unter Gerhard Schröder. Neben seiner Tätigkeit als Bundesminister des Auswärtigen war Steinmeier von 2007 bis 2009 auch Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland. Nach der Niederlage als Kanzlerkandidat der SPD bei der Bundestagswahl 2009 war er von 2009 bis 2013 Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion. (Quelle: Wikipedia)

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du hast einen Schreibfehler gefunden oder möchtest den Artikel redaktionell korrigieren? Gib uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst. Danke.

Tags

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: