Redaktion Bernau LIVE

BarnimBernauGuten MorgenNachrichtenNaturTiereWetter

Ferien, Wetterleuchten, bis zu 30 Grad und erste Mondlandung

Schöne Ferien

Bernau (Barnim): Schön war es schon anzusehen. Wer gestern Nacht draussen gesessen- und freie Sicht hatte, der konnte bei angenehmen 21 Grad unzählige Blitze am Horizont beobachten.

Dabei regnete es vorerst nicht, es war windstill und etwaige Donner waren nur vereinzelt zu hören. Wir saßen am See und und konnten uns so über tolles “Wetterleuchten” freuen. Erst später gesellte sich Regen dazu. Auch wenn es im Augenblick zwar noch nicht danach aussieht, so soll es laut Wetterbericht, zum Nachmittag Gewittern. Wer also an den Strand oder ins Freibad möchte, der sollte sich auf den Weg machen.

Anzeige

Und sonst? Heute, vor genau 48 Jahren, am 20. Juli 1969 (US Zeit) landete Apollo 11 auf dem Mond und US – Astronaut und Neil Armstrong betrat als erster Mensch den Satellit und funkte seinen berühmten Satz „Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Sprung für die Menschheit!“

Nach einem knapp 22-stündigen Aufenthalt startete die Landefähre wieder von der Mondoberfläche und kehrte zur Columbia, zurück. Mehr als 600 Millionen Menschen verfolgten das Mega-Ereignis vor dem TV. Verschwörungstheoretiker halten die Mondlandung bis heute für einen Fake der USA.

Bis später und Euch einen schönen Tag.

 

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Artikel redaktionell korrigieren? Gib uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst. Danke.

Tags

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Ferien, Wetterleuchten, bis zu 30 Grad und erste Mondlandung"

avatar
  Benachrichtigung  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Siegfried Marquardt
Gast
Siegfried Marquardt
Jetzt ist wissenschaftlich absolut geklärt: Zum Mond und zurück benötigt man mindestens 28 Tage und nicht 8 Tage wie angeblich bei Apollo 11! Im Internet ist eine höchst interessante und brisante Arbeit mit dem Titel „Satellit im Kraftfeld Erde-Mond“ von dem (Astro-)Physiker/Raumfahrexperten/Mathematiker Prof. Dr. R. Kessler von der Fachhochschule Karlsruhe zu Flugbahnen und Flugzeiten von Satelliten von der Erde zum Mond und zurück aus dem Jahre 2011 publiziert worden (Kessler, 2011 bzw. http://www. home.hs-karlsruhe.de/≈kero0001/). Kessler hat im Jahre 2011 mit Rechnersimulation auf der Grundlage von sechs Differenzialgleichungen die Flugbahnen und Flugzeiten von Raumflugkörpern /Satelliten von der Erde zum Mond und… Weiterlesen »
Siegfried Marquardt
Gast
Siegfried Marquardt
Mathematisch-physikalische Widerlegung von Apollo 11 bis N 1. Aufgrund der Parameter der Saturnrakete konnte Apollo 11 niemals das Schwerefeld der Erde verlassen, um mit der 2. Kosmischen Geschwindigkeit von 11,2 km/s zum Mond zu gelangen. Dies lässt folgende Tabelle 1 und nachfolgende Berechnungen erkennen: Tabelle 1: Treibstoffkombinationen der einzelnen Stufen mit den Start- und Leermassen und den effektiven Ausströmgeschwindigkeiten ve der Raketentreibstoffe (Leitenberg, B, 2013 und NASA im Internet 2014). Stufe N/Treibstoff Mo t ML t ve m/s Bemerkungen 1. RP (Kerosin) + O2 2286 135 2600 2. H2 + O2 490 39 4200/3600 ve ist anzuzweifeln – 3570 sind… Weiterlesen »

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: