Anzeige  
Home events Kino im Besucherzentrum Bernau mit Stummfilm-Klassikern
Besucherzentrum Bernau

Kino im Besucherzentrum Bernau mit Stummfilm-Klassikern

Bernau: Mit der Veranstaltungsreihe „Kino im Besucherzentrum Bernau mit Stummfilm-Klassikern aus den zwanziger Jahren, lädt das Besucherzentrum Bernau nach Bernau / Waldfrieden ein.

Charlie Chaplin – Moderne Zeiten

In „Moderne Zeiten“ kämpft Charlie am Fließband einer Maschinenfabrik verzweifelt gegen die Monotonie seiner Arbeit. In einer seiner berühmtesten Szenen gerät Chaplin in ein überdimensional großes Räderwerk – und dreht dabei immer noch brav die Schrauben fest.
Eine beißende Satire auf die seelenlose moderne Arbeitswelt und die Unmenschlichkeit ihrer Maschinen.

Dauer: ca. 1,5 Std

Die wilden zwanziger Jahre, eine aufregende Zeit der gesellschaftlichen Umbrüche, technischer Neuerungen, atemberaubender Erfindungen haben auch kunstvolle Stummfilmklassiker hervorgebracht. Das Herbst-/Winterprogramm des UNESCO-Welterbe Bauhaus Besucherzentrums hält von Oktober bis Dezember eine Auswahl an cineastischen Kostbarkeiten bereit, die jeweils freitags im dortigen Kinosaal, gezeigt werden. Denn schließlich ist auch das Bauhaus ein Kind der zwanziger Jahre.

Die ausgewählten Filme stellen die brennenden Themen der Zeit vor: fortschreitendende Industrialisierung, wachsende Städte, veränderte Arbeitsprozesse, mit denen die Entfremdung und Desorientierung des Menschen einher geht. Zugleich entstehen Utopien wie Dystopien, Reales und Surreales, Grusel und Komik, als Ausdrucksmöglichkeit allgegenwärtiger Verunsicherung. Dabei werden erstaunliche Parallelen zu unserer heutigen modernen Lebenswelt offenbar.

So findet in „Moderne Zeiten“ der wohl bekannteste amerikanische Stummfilmstar Charlie Chaplin im Getriebe überdimensionaler Zahnräder keinen Halt mehr und versucht dabei immer noch krampfhaft und treu-brav seiner Aufgabe als Schraubendreher nachzukommen. Eine scharfe Satire auf die moderne, unmenschliche Arbeitswelt.

Ein leichtes Schaudern wird mit Wilhelm Murnaus „Nosferatu – eine Symphonie des Grauens“ geboten. Er gilt als erstklassiges Beispiel des sogenannten filmischen Expressionismus und Vorläufer des Gruselfilm-Genres. Seinem Modell folgten weitere internationale Verfilmungen der Dracula-Thematik.

Mit der Problematik des Großstadtlebens beschäftigt sich der Film „Berlin – Sinfonie der Großstadt“ von Werner Ruttmann aus dem Jahr 1927. Eine Bildreportage über 24 Stunden aus dem damaligen Alltag in Berlin.

Eine gewagte Zukunftsvision entwarf Fritz Lang mit seinem abendfüllenden Film Metropolis, der mit seinen Spezialeffekten und Raffinessen an Technik und Ausstattung bereits als erster Science-Fiction-Film bezeichnet werden kann. Nach dem Untergang des Kaiserreiches und dem Scheitern der Revolution entsteht die Dystopie einer von moderner Technik dominierten Welt, in der der Mensch zum Opfer seiner eigenen Erfindungen erniedrigt wird.

Seinen Abschluss findet das Kinoprogramm mit der vierteiligen Dokumentarfilmreihe „Wie wohnen wir gesund und wirtschaftlich?“ aus den Jahren 1926 – 28. Die vier von ursprünglich neun Kulturfilmen, mit Beteiligung von Walter Gropius und Bruno Taut u.a., erläutern die Prinzipien und Materialen des Neuen Bauens. So geben sie beispielsweise seltene Einblicke in die Bauweise der Bauhaus-Meisterhäuser in Dessau, in denen Ise Gropius und ihre Freundinnen die Funktionsweise der modernen Küche erklären.

Eine Programmübersicht über alle Termine ist auf der Webseite des Besucherzentrums unter www.welterbe-bernau.de einsehbar. Tickets zu 5 EUR bzw. 3 EUR (ermäßigt mit Nachweis) können über die Webseite gebucht oder direkt vor Ort erworben werden.

Info und Bild: Besucherzentrum Bernau / Foto: Stefan Söll

 

Datum

14. Oktober 2022
Abgelaufene Veranstaltung

Uhrzeit

18:00 - 20:00

Mehr Informationen

Mehr zu diesem Event

Ort

Besucherzentrum Bernau
Hans-Wittwer-Straße 1, 16321 Bernau bei Berlin

Veranstalter

Besucherzentrum Bernau
Phone
+49 3338 | 70 67 87 9
E-Mail
bauhaus@best-bernau.de
Website
http://www.welterbe-bernau.de/

Nächstes Event

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Skip to content