Anzeige  
Home events 18. Chanson-Festival Brassens Basdorf und anderswo
18. Chanson-Festival Brassens Basdorf

18. Chanson-Festival Brassens Basdorf und anderswo

18. Chanson-Festival Brassens Basdorf – 100 Jahre Georges Brassens

Seit dem Jahre 2004 ist dieses internationale Festival des poetischen klassischen und modernen Chansons dem französischen Komponisten, Chansonnier, Dichter und Schriftsteller Georges Brassens (1921-1981) gewidmet. Brassens war als Zwangsarbeiter in den Jahren 1943/44 bei den Flugzeugmotorenwerken in Basdorf und Zühlsdorf im heutigen Landkreis Barnim interniert.

Internationale Künstler interpretieren seine Chansons in unterschiedlichen Stilrichtungen und stellen auch ihre eigenen Lieder vor.

Die Festspielfamilie: Leben und Arbeiten in Basdorf

Die Interpreten des Festivals, wohnen während der Festspieltage in Basdorf. Hier war Brassens nicht nur zur Zwangsarbeit verpflichtet worden, sondern komponierte auch seine ersten dreißig Lieder.

In einem während des ganzen Festivalzeitraums sich immer wieder neu erfindenden Prozess lernen hochkarätige internationale Künstler einander kennen, beginnen Freundschaften in offener und einander zugewandter Atmosphäre, entwickeln Ideen für gemeinsame Interpretationen und proben denkbare Zusammenspiele.

So entstehen fast intime Konzertprogramme und -abende, an denen mehrere Künstler nach- und miteinander auftreten. Das Publikum der Region erlebt dadurch sehr vielseitige Chanson-Darbietungen – auf die Bühnen gebracht von Künstlern, die das Projekt „Chanson- Festival Brassens Basdorf“ seit Jahren mit allen Kräften unterstützen.

Das verdeutlichen u. a. die Konzerte mit der Sängerin, Tänzerin und Schauspielerin Christina Rosmini und ihrem musikalischen Begleiter, dem vielseitigen Gitarristen Bruno Caviglia aus Marseille.

Noch erlebbarer wird diese jahrelange Sympathie für das Festival durch den Auftritt von Musikern unseres ersten Festivaljahres 2004: Jean-Marc Duchemin, Goun und Alain Laurent.

2021 mit dabei: Künstler aus 10 Ländern und 13 Nationen

Nach dem Corona bedingtem Ausfall unserer Konzerte im März 2021 kommen die Interpreten 2021 aus Frankreich, Italien, Belgien, Polen, Großbritannien, Russland, der Schweiz, Syrien, Israel und Chile – bezieht man ihre Wurzeln mit ein, so sind spanische, argentinische und marokkanische Einflüsse stark erlebbar.

Durch diese Internationalität wird das Festival erneut zu einem Fest der Freude, der Toleranz und der Freundschaft zwischen Menschen unterschiedlicher Sprachen und Kulturen – ganz im Sinne der Persönlichkeit, der Philosophie und Weltanschauung seines Namensgebers.

Neues im 18. Festivaljahr

In der Tradition der vorherigen stehend – und doch ganz neu: neu in den Festspiel-Strukturen, mit neuen Zeiten und Spielorten, neu durch Künstler, die zum ersten Mal auftreten, wie z. B. die Schauspielerin und Sängerin Alexandra Julius Frölich und der Sänger und Pianist Alexander Gutman, die beide im Deutsch-Jüdischen Theater in Berlin engagiert sind.

„Ouvertüre“ 2021: Livestream-Konzerte auf Youtube

Die für Anfang Mai geplanten „Ouvertüren“-Konzerte fielen nicht aus, sondern wurden als Livestream-Konzerte am 14., 15. und 16. Mai 2021 ausgerichtet. Bis zum heutigen Tage haben 1.359 Zuschauer diese Konzerte auf unserem YouTube-Kanal verfolgt. Die Biografien der an den Livestream-Konzerten beteiligten Künstler entnehmen sie bitte der beigefügten Anlage.

Nächste Festival-Abende im Juni

Nach dem Corona bedingtem Ausfall unserer im März 2021 geplanten Konzerte und den Livestream-Abenden im Mai stehen nunmehr auf dem Programm des Festspieljahres 2021:

17.06.2021 – Streaming-Konzert im Eventcafé „Petticoat“ – Fontanestr. 7, 16348 Wandlitz, Ortsteil Basdorf

Der Sendetermin auf unserem YouTube Kanal „Chanson Festival Brassens Basdorf “ wird
rechtzeitig bekannt gegeben.

18.06.2021     17:00 Uhr „Musikfest“ – open-Air Eröffnungskonzert des „18. Chanson Festival Brassens Basdorf“ – Basdorfer Gärten, René-Iskin-Ring, 16348 Wandlitz, Ortsteil Basdorf

mit Jean-Marc Duchemin, Cathy Fernandez & Michel Vivoux, Walid Habash & Ittai Rosenbau und den Mochitos (David & Maria Moch)

19:30 Uhr Konzert im Kasino  oder: open-Air-Konzert  Basdorfer Gärten – René-Iskin-Ring, 16348 Wandlitz, Ortsteil Basdorf

mit Justyna Bacz, Christiane Courvoisier & Fred Jaupart, Lutz Keller, Peter Liebehenschel, den Miosotis (Isabel Neuenfeldt & Giovanni Reber) und Michel Avallone

Veranstaltungsort abhängig von den aktuell geltenden Bestimmungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie

20:30 Uhr Konzert in der Kunstfabrik „Schlot“ –  Invalidenstr. 117, 10115 Berlin
Live- oder Livestream-Konzert mit Sendung auf unserem YouTube-Kanal

mit Catalina Claro, Jacques Evrard, Jean-Marc Duchemin und Amandine Thiriet, begleitet von Marco Turriziani und Salvatore Zambataro

19.06.2021    17:00 Uhr open-Air-Konzert auf dem Marktplatz Biesenthal – vor dem historischen Rathaus – Am Markt, 16359 Biesenthal

mit allen aus dem Ausland angereisten Künstlern sowie mit Walid Habash & Ittai Rosenbaum, Miosotis und Amandine Thiriet & Marco Turriziani & Salvatore Zambataro

20.06.2021  16:00 Uhr open-Air-Konzert – Basdorfer Gärten,
René-Iskin-Ring, 16348 Wandlitz, Ortsteil Basdorf

mit Michel Avallone, Justyna Bacz, Christiane Courvoisier & Fred Jaupart, Jacques Evrard, Lutz Keller und Michel Maestro

19:00 Uhr Konzert im Kasino oder: open-Air-Konzert (*)
Basdorfer Gärten – René-Iskin-Ring, 16348 Wandlitz, Ortsteil Basdorf

mit Catalina Claro, Jean-Marc Duchemin, Cathy Fernandez & Michel Vivoux, Walid Habash & Ittai Rosenbaum, Peter Liebehenschel, den Mochitos und Amandine Thiriet & Marco Turriziani & Salvatore Zambataro.

(*) Veranstaltungsort abhängig von den aktuell geltenden Bestimmungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie

Die Biografien der beteiligten Künstler am „Musikfest“ entnehmen sie bitte der beigefügten Anlage.

Ausblick: Herbst 2021
 
Wir freuen uns, Sie schon jetzt auf die Konzerte des 18. „Chanson- Festivals Brassens Basdorf“ hinweisen zu können – zu deren Künstlern und Programmen wir Sie rechtzeitig informieren werden:

„Konzerte zum 100. Geburtstag von Georges Brassens“
u. a. in den Basdorfer Gärten, dem Eventcafé „Pettitcoat“ Basdorf, dem Kulturhaus „Centre Bagatelle“ Berlin-Frohnau, den Dorfkirchen in Prenden, Zerpenschleuse, Zühlsdorf und Basdorf und der Kunstfabrik „Schlot“ Berlin-Mitte

u. a. mit dem Duo Alcaz Jean-Yves Liévaux & Vyviane Cayol, Andrea Belli & Franco Pietropaoli, Jean-Sébastien Bressy, Jean-Marc Dermesropian,
Goun, Alain Laurent,

Christina Rosmini & Bruno Caviglia, Roland Spiegel, Olivier Terwagne, Jacquy Evrard, Walid Habash & Ittai Rosenbaum, Lutz Keller, Peter Liebehenschel, den Miosotis, den Mochitos und Amandine Thiriet.

Freunde und Förderer

Als Projekt des deutsch-französischen und internationalen Kulturaustausches findet das „Chanson-Festival Brassens Basdorf“ große Unterstützung durch den Landkreis Barnim, die Gemeinde Wandlitz und den Ortsteilen Basdorf, die Stadt Biesenthal, die Sparkasse Barnim, die BEG Basdorfer Entwicklungsgesellschaft, die NEB Niederbarnimer Eisenbahn, den Tourismusverein Naturpark Barnim, regionale Sponsoren und landesweite Förderer – aber auch und vor allem durch die zahlreichen französischen und anderen internationalen Künstler, die an dem Festival als Freunde teilnehmen.

Datum

18. - 20. Juni 2021
Expired!

Uhrzeit

All Day

Mehr Informationen

Mehr Infos zu diesem Event

Ort

Verschiedene Versanstaltungsorte
Siehe Veranstaltungstext

Veranstalter

Brassens-in-Basdorf e.V.
Website
https://www.festival-brassens.info
Mehr Infos zu diesem Event

Nächstes Event

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"