Redaktion Bernau LIVE

BernauKulturMenschenNachrichtenShowStadthalle Bernau

CAVEWOMAN: Sex, Lügen & Lippenstifte! Wir haben 2×2 Freikarten!

CAVEWOMAN – Theater Comedy mit Heike Feist

Praktische Tipps zur Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners …

Anzeige

Sex, Lügen & Lippenstifte! In dieser fulminanten Solo-Show rechnet CAVEWOMAN Heike mit den selbsternannten »Herren der Schöpfung« ab. Mal mit der groben Steinzeitkeule, mal mit den spitzen, perfekt gepflegten Nägeln einer modernen Höhlenfrau aber immer treffend und zum Brüllen komisch!

Doch keine Sorge: CAVEWOMAN ist kein feministischer Großangriff auf die gemeine Spezies Mann. Freuen Sie sich vielmehr auf einen vergnüglichen Blick auf das Zusammenleben zweier unterschiedlicher Wesen, die sich einen Planeten, eine Stadt und das Schlimmste: EINE WOHNUNG teilen müssen!

Hierzulande haben mehr als 500.000 Zuschauer in weit über 1.800 Shows und etwa 50 verschiedenen Spielorten das Stück gesehen. Damit gehört CAVEWOMAN zu den erfolgreichsten One-Woman-Shows überhaupt und feiert zunehmend auch internationale Erfolge.

CAVEWOMAN in Bernau: Sex, Lügen & Lippenstifte! Wir haben 2x2 Freikarten!
Foto: CW H.Feist © Frieder Salm_Admiralspalast

Am 04. Februar ist Heike Feist mit ihrer grandiosen Show zu Gast in der Bernauer Stadthalle. Gemeinsam mit der Theater Mogul GmbH wollen wir Euch hierzu herzlich einladen und verlosen 2×2 Freikarten.

Unter allen Kommentaren die bis zum kommenden Sonntag eingehen hier oder bei Facebook eingehen, ziehen wir die Gewinner.*

CAVEWOMAN ist eine Produktion der Theater Mogul GmbH

Regie: Adriana Altaras – Buch: Emma Peirson

Infos, Tourplan und Tickets findet Ihr hier.

 

*Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du hast einen Schreibfehler gefunden oder möchtest den Artikel redaktionell korrigieren? Gib uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst. Danke.

Anzeige
Tags
lux Augenoptik in Bernau

Ähnliche Beiträge

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: