Redaktion Bernau LIVE

Home / Nachrichten / Bernau / Bürgerentscheid „Stopp Rathaus-Neubau“ gescheitert – Statements Stahl / Vida
Bürgerentscheid „Stopp Rathaus-Neubau“ gescheitert - Statement Bürgermeister
Foto: Bernau LIVE

Bürgerentscheid „Stopp Rathaus-Neubau“ gescheitert – Statements Stahl / Vida

Bürgerentscheid „Stopp Rathaus-Neubau“ gescheitert

Bernau: Gut gelaunt zeigte sich Bürgermeister André Stahl als gegen 19 Uhr das vorläufige Wahlergebnis bekannt gegeben wurde. Nach zähen Wochen des Wahlkampfes sah man ihm seine Erleichterung an und es war an der Zeit, gemeinsam mit Kollegen, Freunden und Gleichgesinnten auf das Abstimmungsergebnis anzustoßen.

Autofrühling in der Bahnhofspassage Bernau

In einer Mitteilung der Stadt Bernau heisst es: 

Der Bürgerentscheid „Stopp Rathaus-Neubau“ ist gescheitert. Von den 12.315 abgegebenen Stimmen, waren 12.263 gültig. Von den gültigen Stimmen entfielen 4.848 auf „ja“ und 7.415 auf „nein“. Die Wahlbeteiligung lag bei 37,89 Prozent.

Statement von Bürgermeister André Stahl zum Ausgang des Bürgerentscheids:

„Das ist ein guter Tag für Bernau und ein deutlicher Vertrauensbeweis für die Stadtpolitik. Das Ergebnis der heutigen Abstimmung zeigt, dass sich die Bernauer auch mit dem exorbitanten Aufwand an Wahlwerbung, den die Gegner des Rathausneubaus betrieben haben, nicht kaufen lassen.

Mein Dank geht an all diejenigen, die Verantwortung für diese Stadt übernommen und sich klar hinter das Neubauprojekt gestellt haben. Es ist uns offensichtlich erfolgreich gelungen, den Bürgern Kommunalpolitik zu erklären. Als gute Entscheidung für die Stadt Bernau werden wir den Rathausbau konsequent umsetzen.“

Wir bitten die Qualität des Videos zu entschuldigen – Licht vergessen 😉

 

Auch seitens der Initiatoren gibt es ein erstes Statement von Péter Vida.

“Bürgerentscheid „Stopp Rathaus-Neubau“ nicht erfolgreich – Einbeziehung der Bürgerschaft war richtig

Der Bürgerentscheid „Stopp Rathaus-Neubau“ in Bernau war mit 39,5% JA-Stimmen leider nicht erfolgreich. Die Initiatoren von BVB / FREIE WÄHLER hätten sich ein anderes Ergebnis gewünscht.

Gegen eine All-Parteien-Koalition aus Linken, SPD, Grünen, Piraten, Stadtverwaltung, Unternehmerverbänden und Landtagspräsidentin war ein besseres Ergebnis offenbar nicht möglich.

Es war aber trotzdem gut und richtig, dass wir die Diskussion mit den Bürgern hierzu gesucht haben. Während in der Stadtverordnetenversammlung nur eine Fraktion (nämlich die unsrige) für den Stopp des verteuerten Neubaus war, waren es in der Bevölkerung 4 aus 10. Deswegen war es gut, dass die Bürger noch einmal befragt worden sind und sich eine verbindliche Meinung bilden konnten.

Nun wird der Bau beginnen und wir werden dessen Kostenentwicklung kritisch begleiten. Die Stadtpolitik wird ihre Zusage des umsichtigen und sparsamen Bauens und Haushaltens einhalten müssen. Hierauf werden wir nicht nur ein Auge werfen.

Péter Vida

BVB / FREIE WÄHLER”

 

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du hast einen Schreibfehler gefunden oder möchtest den Artikel redaktionell korrigieren? Gib uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst. Danke.

Willkommen beim SPEED Autodienst in Bernau

Auch interessant...

Rathaus Bernau: Rathausneubau

Rathausneubau Bernau: Letzte Infos, Meinungen und Statements

Bernau: Am kommenden Sonntag, dem 05. März 2017 steht der Bürgerentscheid über einen etwaigen Rathausneubau in …

Ein Kommentar

  1. Super es wird gebaut.
    Es wird Zeit das alles unter einen Hut kommt, die Mitarbeiter anständige Arbeitsplätze bekommen.
    Dieses rumjammern kann man nicht mehr hören….Holt eure Fahrräder aus dem Keller und fahrt mit dem Bus…Das ist Öko.
    Es wird keiner weniger Geld in der Börse haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bürgerentscheid „Stopp Rathaus-Neubau“ gescheitert – Statements Stahl / Vida

Lesezeit 2 min

Spelling error report

The following text will be sent to our editors: