Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Brandalarm im Rathaus Panketal – Zum Glück nur eine Übung

Etwa 50 Menschen mussten das Gebäude verlassen

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++ 
16:15 Uhr: Es staut sich aus Berlin kommend kurz vor Lindenberg teils erheblich
Heute: Autorenlesung mit Michael Lüders – Hintergründe zum Syrien Konflikt – Beitrag
07:55 Uhr: S7 Von ca. 10.30 Uhr bis ca. 13 Uhr fahren keine Züge zwischen Ahrensfelde und Springpfuhl, es besteht SEV
Wetter am Mittwoch: Bis zu 16 Grad, meist sonnig, teils böiger Wind

Panketal (Zepernick): Vor gut einer Stunde wurden die Feuerwehren aus Panketal zu einem vermeintlichem Großbrand im Rathaus am Bahnhof Zepernick gerufen.

In aller Eile machten sich etwa 20 Kamerad*innen der örtlichen Wachen (Schwanebeck, Zepernick) im Eiltempo und mit Blaulicht zum Verwaltungsgebäude. Ausgelöst wurde der Alarm durch die hausinterne Brandmeldeanlage des Rathaus Panketal.

Für die etwa 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nicht wussten, dass es sich um eine Übung handelt, galt es, schnellstmöglich und geordnet das Haus zu verlassen und sich vor dem Gebäude zu sammeln.

Wie uns der Feuerwehr-Einsatzleiter mitteilte, sollte die Übung u.a. dazu dienen, das Sicherheitskonzept zu überprüfen, zu schauen ob Menschen im Gebäude wissen was im Brandfall zu tun ist und die Alarm- und Ausrückordnung der Feuerwehr funktioniert. Zudem wurden gleichzeitig die technischen Brandschutzanlagen im Rathaus überprüft.

In der heutigen Übung hat alles geklappt und die Feuerwehr zeigte sich mit dem Einsatz zufrieden. Nach gut 30 Minuten konnte das Rathaus wieder betreten werden.

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige