Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Bernau: Wohnwagen-Diebstahl gescheitert – dennoch hoher Schaden

Meldungen der Polizeidirektion Ost

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Hinweis: Im Landkreis Barnim gilt aktuell die höchste Waldbrandgefahrenstufe 5
Verkehrshinweis: Übersicht zahlreicher Baustellen in- und um Bernau. Beitrag
Covid-19: Mund- und Nasenschutz in Läden und ÖPNV Pflicht. Beitrag
Neue Verordnungen: Alle Vorgaben zur letzten Eindämmungsverordnung ab 26. Mai – Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist sonnig, Sa. + So. bis zu 20 Grad, Mo. bis 24 Grad in Bernau und Drumherum

Bernau bei Berlin – Diebe scheiterten

Unbekannte scheiterten in der Nacht zum 03. März als sie versuchten einen Wohnwagen zu stehlen. Nach einigen Metern ließen sie von ihrem Vorhaben ab und den Anhänger stehen. Allerdings rollte dieser dann in einen Graben und wurde dadurch beschädigt. Es entstand ein Schaden von ungefähr 5.000 Euro.

Eberswalde – Schmierereien in der Schicklerstraße

Unbekannte haben in der Nacht zum 03.03.2019 die Fassaden einer schulischen Einrichtung und eines Wohn- und Geschäftshauses in der Schicklerstraße mit goldfarbenen Schriftzügen beschmiert. Der Schaden wurde mit ungefähr 700 Euro beziffert.

Bernau bei Berlin – Verräterischer Geruch

Weil Nachbarn einen ungewöhnlichen Geruch im Hausflur wahrnahmen, informierten sie in den Abendstunden des 03.03.2019 die Polizei. Die erfahrenen Polizeibeamten konnten sehr schnell die betreffende Wohnung lokalisieren. Nachdem der 27-jährige Wohnungsmieter die Tür öffnete, fanden sie Cannabis und betäubungsmittelverdächtige Substanzen vor. Die Polizisten stellten diese Substanzen sicher. Der Mann muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Schwanebeck – Zusammengestoßen

Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierten am 04.03.2019, gegen 8 Uhr, ein PKW Mercedes und ein PKW Ford. Die Fahrzeuge blieben fahrbereit. Der Sachschaden betrug 2.000 Euro.

B167 – Reh ist flüchtig

Auf der B167, in Höhe Anschlussstelle Finowfurt kollidierte in den frühen Morgenstunden des 04.03.2019 ein PKW VW mit einem Reh. Der Fahrer des Fahrzeuges blieb unverletzt und konnte seine Fahrt fortsetzen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro. Das Reh war verschwunden.

Panketal – Wohnungseinbruchsdiebstahl

Durch unbekannte Täter wurde am Freitagnachmittag das Kellerfenster eines Einfamilienhauses im Panketaler Ortsteil Zepernick eingeschlagen und das Haus durch dieses Fenster betreten. Aus dem Einfamilienhaus wurden Schmuck und ein Laptop gestohlen. Durch den oder die Täter wurde beim Betreten der Räumlichkeiten ein stiller Alarm ausgelöst, welcher auf das Handy des Geschädigten geschaltet war. Obwohl sich der Geschädigte sofort in sein Haus begab, konnten im Haus keine unberechtigten Personen mehr festgestellt werden. Zur Spurensicherung wurde die Kriminaltechnik eingesetzt und die weiteren Ermittlungen an die Kriminalpolizei übergeben.

Ahrensfelde – Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

Durch die Polizei wurde am frühen Samstagmorgen ein PKW Toyota angehalten. Das Kraftfahrzeug und der Fahrzeugführer wurden einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle wurde erkannt, dass der Fahrer des Toyota unter dem Einfluss von Kokain stand. Aufgrund der Einnahme von Betäubungsmitteln wurde bei dem Betroffenen eine Blutprobe entnommen und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet. Der 23-jährige Fahrer muss nun mit einer empfindlichen Geldstrafe und einem Fahrverbot rechnen.

Ahrensfelde – Einbruchsdiebstahl

Aufgrund einer Information durch einen Sicherheitsdienst kam die Polizei bei einem Einbruchsdiebstahl zum Einsatz. Nach ersten Erkenntnissen stand an einem Bäckereifachgeschäft im Kaufpark Eiche eine Tür offen. Durch eine hinzugezogene Mitarbeiterin wurde angegeben, dass bislang unbekannte Täter die Eingangstür des Fachgeschäfts gewaltsam geöffnet hatten. Des Weiteren wurde der Tresor gewaltsam geöffnet und der Inhalt entwendet. Zur Sicherung der Spurenlage wurde die Kriminaltechnik zum Einsatz gebracht. Der verursachte Schaden kann derzeit noch nicht angegeben werden. Die weitere Bearbeitung der Strafanzeige obliegt der Kriminalpolizei.

Eberswalde – Sachbeschädigung durch Graffiti

In der Nacht von Freitag zu Samstag wurde die Polizei durch einen Zeugen darüber informiert, dass er ein frisches Graffiti an einer Hauswand des Paul- Wunderlich-Hauses festgestellt und drei Personen gesehen habe. Durch die Polizei wurden sofort mehrere Streifenwagen alarmiert, welche jedoch den Verursacher nicht mehr feststellen konnten. Durch die Täter wurden eine rot/weiße Flagge und der Schriftzug „FCU“ in der Größe von 1×1,5m auf die Wand gesprüht. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt.

Eberswalde – Ladendiebstahl

Durch das Personal eines Lebensmittelgeschäfts in der Innenstadt von Eberswalde wurde eine 57-jährige Frau dabei beobachtet, wie diese Kosmetika entwenden wollte. Nach Angaben des Personals entwendete die Frau im Geschäft bereits am Vortag Kosmetika. Durch die Polizei wurden die Personalien der Frau erhoben und zwei entsprechende Strafanzeigen aufgenommen. Die Frau erhielt ein Hausverbot und darf ab sofort das Geschäft nicht mehr betreten. Durch die Taten wäre ein Schaden von ca. 170,-€ entstanden.

Infos und Meldungen via Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.