Redaktion Bernau LIVE

Home / Nachrichten / Bernau / Bernau: Unabhängige Fraktion sieht Kita in privater Trägerschaft
Panke Bogen: Grundsteinlegung für über 600 Wohnungen in Bernau
Foto: Bernau LIVE

Bernau: Unabhängige Fraktion sieht Kita in privater Trägerschaft

Bernau (Barnim) Wie die “Unabhängige Fraktion” um Péter Vida mitteilt, will sie sich dafür einsetzen, dass der Bau einer Kita am Schönfelder Weg in Bernau, von privater Hand realisiert wird. Hierzu reichten sie einen entsprechenden Antrag an die an die Stadtverordnetenversammlung ein.

Hierin heisst es im Wortlaut:

“Auf dem von der Stadt Bernau erworbenen Gelände am Schönfelder Weg, Flurgrundstück 322 soll nach bisherigem Planungsstand eine Kindertagesstätte errichtet werden. Ca. 130 Meter entfernt gegenüber der Grundschule an der Hasenheide befindet sich ein unbebautes Areal, welches wesentlich günstigere Voraussetzungen für ein solches Vorhaben bietet.

Gemessen am jetzigen Verkehrsaufkommen im Schönefelder Weg und der zu erwartenden Zunahme desselben in der Zukunft erscheint es geboten, Einrichtungen wie KITA und Grundschule räumlich zu bündeln. Zum einen werden Verkehrseinrichtungen wie Zebrastreifen oder Ampel auf diese Weise an einem Standort konzentriert und nicht an zwei knapp auseinanderliegenden. Zum anderen hat es einen praktischen Nutzen für Eltern, die für ihre Kinder beide Einrichtungen in Anspruch nehmen. Wege werden vermieden und auch vom Gesichtspunkt der Verkehrssicherheit ist die genannte Version positiv zu bewerten. Unterstützung erfährt dieser Vorschlag zudem von der Leitung der Grundschule an der Hasenheide.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass der Eigentümer des Geländes Flurstück 54 Bereitschaft signalisiert hat, den Bau der KITA privat zu finanzieren, um sie dann einem freien Träger im Mietverhältnis zur Betreibung zu überlassen. Dies würde die Stadt Bernau im erheblichen Maße finanziell entlasten.

Nicht zuletzt würde das Flurgrundstück 322 für eine weitere Nutzung im Zusammenhang mit der Entwicklung des Panke-Parks gewonnen werden, ohne dass das wichtige soziale Vorhaben – Errichtung einer KITA – beeinträchtigt wäre. Hierzu gibt es bereits verschiedene Ansätze.

Bisher sind für das Sanierungsgebiet Panke-Bogen ca. 60 Grundschulkinder prognostiziert. Die Grundschule an der Hasenheide hält 3 Klassenräume für den Hort vor. Bei einer Erweiterung des Sozialstandortes an vorgeschlagener Stelle könnte es auch wechselseitige Entlastungen bei der Raumkapazität geben.

Aus all den oben genannten Erwägungen heraus ist es sinnvoll, sich mit der Standortfrage und der Errichtung dieser Kindertagesstätte auseinanderzusetzen, bevor eventuell vorgreifende Planungen oder Maßnahmen dies erschweren.” Nachzulesen hier.

Hintergrund zur Errichtung einer Kita ist das Wohngebiet “Pankebogen” am Schönfelder Weg. Hier sollen in den kommenden Monaten mehr als 600 hochmoderne Wohnungen, Appartements und Lofts entstehen.

Wir berichteten.

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du hast einen Schreibfehler gefunden oder möchtest den Artikel redaktionell korrigieren? Gib uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst. Danke.

Willkommen beim Speed Autodienst Bernau

Auch interessant...

Bernau - Barnim: Zum Nachmittag soll es sonnig werden - Veranstaltungstipps

Zum Nachmittag soll es sonnig werden – Veranstaltungstipps

Bernau (Barnim): Ziemlich Grau und windig starten wir in das Wochenende. Sollten die Meteorologen recht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spelling error report

The following text will be sent to our editors: