Redaktion Bernau LIVE

BernauFamilieNachrichtenStadtinformationVeranstaltungen - Wochenende

Bernau: Open-Air-Kino im Külzpark am 21. und 22. September

Kinderfilmfest

Bernau (Barnim): Zu zwei Open-Air-Kino-Abenden lädt das Bernauer Kulturamt für den kommenden Donnerstag und Freitag (21. und 22. September) in den Külzpark am Steintor ein. Darauf verweist die Stadt Bernau in einer Mitteilung.

Die Veranstaltungen finden im Rahmen des Kinderfilmfestes statt. Bei schlechtem Wetter werden die Filme in der Stadthalle gezeigt. Beginn ist jeweils 19 Uhr. Eintritt je Kinoabend: 2,50 Euro, ermäßigt für Schüler und Inhaber des Sozialpasses der Stadt Bernau 1,50 Euro.

Anzeige

Donnerstag, 21. September 2017, 19 Uhr

„Monsieur Claude und seine Töchter“ (Französische Filmkomödie (2014))

Monsieur Claude und seine Frau Marie sind ein zufriedenes Ehepaar in der französischen Provinz und haben vier ziemlich schöne Töchter. Erst als sich drei ihrer Töchter mit einem Muslim, einem Juden und einem Chinesen verheiraten, geraten sie unter Anpassungsdruck. In die französische Lebensart weht der rauhe Wind der Globalisierung und jedes gemütliche Familienfest gerät zum interkulturellen Minenfeld. Musik in den Elternohren ist da die Ankündigung der jüngsten Tochter, einen – Halleluja! – französischen Katholiken zu heiraten. Doch als sie ihrem vierten Schwiegersohn, dem schwarzen Charles, gegenüberstehen, reißt Claude und Marie der Geduldsfaden. Doch auch Charles‘ Familie knirscht über diese Partie mächtig mit den Zähnen. Weniger, um bei den Hochzeitsvorbereitungen zu helfen als sie zu sabotieren lassen sich die Eltern auf ein Kennenlernen ein. Was folgt ist ein Gemetzel der nationalen Ressentiments und kulturellen Vorurteile. Bis das familiäre Federnrupfen dem Brautpaar die Lust an der Hochzeit zu verderben droht …

Freitag, 22. September 2017, 19 Uhr

„Tschick“ (Deutschland 2016)

Gewissermaßen direkt vor der Haustür spielt „Tschick“, der zwei ziemlich schräge und ziemlich gegensätzliche Achtklässler im geklauten Lada durch Brandenburg schickt und zu vielen neuen Einsichten und Erkenntnissen führt. Was Wolfgang Herrndorfs Kult-Roman so groß- und einzigartig machte, bringt dieses Road Movie auf die Leinwand. Atmosphärisch dicht, ernsthaft-komisch, assoziationsreich: mit fantastischen Bildern und authentisch starken Darstellern, ganz großes Kino!

Info: Gedreht wurde “Tschick” auch in Barnim. Wir haben im Oktober 2015 bei den Dreharbeiten zwischen Albertshof und Tempelfelde vorbeigeschaut. (Link)

Ein bisschen Hollywood im nirgendwo bei Tempelfelde

Veranstaltungen der Stadt Bernau bei Berlin und des Landesinstituts für Schule und Medien Berlin-Brandenburg im Rahmen des Kinderfilmfestes im Land Brandenburg

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du hast einen Schreibfehler gefunden oder möchtest den Artikel redaktionell korrigieren? Gib uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst. Danke.

Anzeige
Tags
lux Augenoptik in Bernau

Ähnliche Beiträge

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: