Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Bernau: Mir wird schlecht und ich habe Angst, wenn ich so etwas sehe!

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Hinweis 31. Mai: Im Landkreis Barnim gilt aktuell die höchste Waldbrandgefahrenstufe 5
Verkehrshinweis: Übersicht zahlreicher Baustellen in- und um Bernau. Beitrag
Covid-19: Mund- und Nasenschutz in Läden und ÖPNV Pflicht. Beitrag
Neue Verordnungen: Alle Vorgaben zur letzten Eindämmungsverordnung ab 26. Mai – Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist sonnig, Sa. + So. bis zu 20 Grad, Mo. bis 24 Grad in Bernau und Drumherum

Bernau: Mit wird schlecht, wenn ich so etwas sehe!Bernau: Wir haben eine Weile überlegt, ob wir dies überhaupt veröffentlichen sollen, aber wir denken, dass solch abartigen Schmierereien und Gedanken in unserer Stadt keinen Platz finden sollten.

Zudem hoffen wir, dass sich eventuell Zeugen finden, die von dieser offenen Hassbekundung etwas mitbekommen haben.

In Anlehnung auf das am Samstag ausgeführte Attentat auf Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker, prangen diese Wörter Metergross an einer Hauswand in Bernau. Zudem wurde die Briefkasten-Anlage der Kanzlei unseres Bürgermeisters André Stahl mit Farbe beschmiert.

Mir wird schlecht, wenn ich mich den Gedanken nähern muss, dass wir Menschen unter uns haben, die so etwas tun, solche Gedanken im Kopf haben oder es vor Dummheit nicht anders können.

Eigentlich war ich immer ganz froh in einer Stadt zu Leben, in der man so etwas Abartiges nicht vorfindet. Auch wenn mir hier, auch bei Bernau LIVE, einige Facebook-Kommentare mit Echtnamen und ziemlich abartigen Äußerungen oftmals aufgestoßen sind, so spiegelt dies für mich eine neue und bisher nicht bekannte Form der Hassbekundung dar. Und die macht mir Angst!

Man muss einen Bürgermeister oder dessen Politik nicht mögen, man kann dagegen sein und in einer Demokratie kann man dies auch bekunden, nur solche Dinge übersteigen die Grenze von freier Meinungsäußerung in jeglicher Art und Weise!

Wir hoffen innigst, dass dies nur ein einmaliger Vorfall war und wir weiterhin friedlich in einem offenen, toleranten und sicheren Bernau mit tollen und netten Menschen leben können.

Im Übrigen wurde Anzeige erstattet und von Amtswegen hat der Staatsschutz die Ermittlungen aufgenommen. Etwaige Zeugen-Hinweise oder Beobachtungen bitte der Polizei melden!

Polizeiinspektion Barnim, Telefon: 033383610.

Fotos: Bernau LIVE

Bernau: Mit wird schlecht, wenn ich so etwas sehe!

#Bernau #BernauLIVE #Barnim #André_Stahl #Nachrichten

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.