Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

BernauGeschichteNachrichten

Bernau: Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

„Shalom chaverim“

Bernau (Barnim): Mit leisen Trompeten-Tönen von Steven Tailor erklang am vergangenen Samstag das israelische Volkslied „Shalom chaverim“ am Denkmal auf dem Bahnhofsvorplatz von Bernau.

Nach ein paar Worten von Referentin Fanny Behr, legten neben Michaela Waigand, stellvertretende Bürgermeisterin von Bernau und die Vorsitzende der Linksfraktion Dr. Dagmar Enkelmann, zahlreiche BesucherInnen Kränze und Blumen nieder und gedachten so der Opfer des nationalsozialistischen Rassenwahns und Völkermordes.

Anzeige

Vor 21 Jahren hatte der damalige Bundespräsident Roman Herzog den 27. Januar zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus erklärt. Am 27. Januar 1945 wurde das KZ Auschwitz befreit, „in dem vor allem solche Menschen litten, die der Nationalsozialismus planmäßig ermordete oder noch vernichten wollte“.

Wichtig sei es, heißt es in der Proklamation weiter, „nun eine Form des Erinnerns zu finden, die in die Zukunft wirkt. Sie soll Trauer über Leid und Verlust ausdrücken, dem Gedenken an die Opfer gewidmet sein und jeder Form der Wiederholung entgegenwirken“

 

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den “Fehler” markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Tags
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
X

Hinweis an den Autor des Beitrages

Der folgende Text wird anonym an die Radaktion von Bernau LIVE gesendet: