Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Bernau: Fahrkartenautomat gesprengt – Einbrüche in der Innenstadt

Bernau: Wie uns die Pressestelle der Polizeidirektion Ost, Herr Heese mitteilt, haben Zeugen am heutigen Morgen, gegen 3:17 Uhr, am S-Bahnhof Bernau Friedenstal einen gesprengten Fahrkartenautomaten vorgefunden. Hierbei hatten es die Täter wohl auf das Geld abgesehen, sind bei ihrem Vorhaben jedoch nicht zum Erfolg gekommen.

Bernau: Fahrkartenautomat gesprengt - Einbrüche in der Innenstadt
Foto: Sebastian R.

An dem Fahrkartenautomat entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Die Ermittlungen wurden durch die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Barnim aufgenommen. Zeugen, welche zur Tatzeit etwas beobachtet haben, werden gebeten sich im Polizeipräsidium Polizeidirektion Ost – Werner-von-Siemens-Straße 8 – 16321 Bernau – Telefon: (03338) 361-0 zu melden.

Anmerkung der Red.: Erst im August des vergangenen Jahres wurde an gleicher Stelle ein Fahrkartenautomat gesprengt. Wir berichteten.

Der Bahn entsteht pro Jahr ein Schaden in Höhe von etwa 34 Millionen Euro durch Vandalismus und Graffiti!

Einbrüche in der Bernauer Innenstadt

In der Nacht von gestern zu heute wurden gleich 4 Einbrüche in gewerbliche Einrichtungen der Bernauer Innenstadt gemeldet. Hierbei hatten es der oder die Täter auf den Bereich der Adlerhöfe abgesehen.

Zur Schadenshöhe kann noch keine Auskunft gegeben werden, da die Schadensermittlung durch die Eigentümer erfolgt. Die Kriminalpolizei der Polizeiinspektion Barnim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ahrensfelde – Schreck in der Morgenstunde

Am 23. Februar, gegen fünf Uhr, klingelte bei Anwohnern der Lessingstraße das Telefon. Die Polizei klärte die Anwohner auf, dass beide PKW der Familie stark beschädigt auf der B97 bei Cottbus stehen.
Jetzt bemerkten die Angerufenen, dass ihre beiden BMW nicht mehr unter dem Carport stehen.

Dann stellten die Besitzer fest, dass jemand im Haus gewesen sein muss, denn die Fahrzeugschlüssel fehlten. Die Fahrzeuge im Gesamtwert von ca. 60.000 Euro stellte die Polizei sicher und wird diese auf Spuren untersuchen. Außerdem wurden Ermittlungen zum Verbleib der Täter eingeleitet.

Ahrensfelde – Innerhalb von drei Stunden eingebrochen

Nicht einmal drei Stunden reichten unbekannten Tätern aus, um in ein Einfamilienhaus am Chausseedreieck einzubrechen. Am 23. Februar zwischen 17.00 Uhr und 19.45 Uhr durchsuchten sie alle Räume und stahlen Goldschmuck. Zur Schadenshöhe liegen keine Angaben vor. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen auf.

Infos via Bernau LIVE / Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den “Fehler” markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Schlagerparty Strandbad Wukensee
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige
X

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: