Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Bernau: Das Verwaltungsgebäude ist dann mal (fast) weg

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Hinweis: Im Landkreis Barnim gilt aktuell die höchste Waldbrandgefahrenstufe 5
Verkehrshinweis: Übersicht zahlreicher Baustellen in- und um Bernau. Beitrag
Covid-19: Mund- und Nasenschutz in Läden und ÖPNV Pflicht. Beitrag
Neue Verordnungen: Alle Vorgaben zur letzten Eindämmungsverordnung ab 26. Mai – Beitrag
Wetter am Wochenende: Meist sonnig, Sa. + So. bis zu 20 Grad, Mo. bis 24 Grad in Bernau und Drumherum

Bernau (Barnim): Einst lagerten Millionen DDR-Mark in dem ehemaligen Staatsbankgebäude in der Bürgermeisterstraße in Bernau.

Später wurde es dann u.a. als Verwaltungsgebäude der Stadt genutzt und nun wurde es innerhalb von gut 4 Tagen dem Erdboden gleich gemacht. Seit Montag fraß sich ein Bagger durch das zuvor entkernte Gebäude, bevor am heutigen Freitagvormittag die letzte stehende Wand fiel.

In den kommenden Tagen wird der Bauschutt weggeräumt und abgefahren bevor es dann an die Beseitigung des Kellers geht. Hier warten dicke Stahlbetonwände und Tresore der ehemaligen Staatsbank auf die Beseitigung.

An der Stelle des alten Verwaltungsgebäudes wird das neue Bernauer Rathaus gebaut. Baubeginn wird im Frühjahr kommenden Jahres sein. Ab voraussichtlich 2020 sollen dann alle Ämter der Stadtverwaltung in dem modernen und barrierefreien Gebäude erreichbar sein.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.