Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

BarnimEberswaldeNachrichten

Barnim: Veterinäramt warnt vor mit Glassplittern versetzten Hundeködern

Info des Landkreis Barnim

Eberswalde (Barnim): Das Veterinäramt des Landkreises Barnim warnt vor mit Glassplittern versetzten Hundeködern die im Eberswalder Stadtteil Nordend, an der Nordpromenade im Bereich Dahlienweg, Fliederweg und Rosenberg ausgelegt wurden.

In den Abendstunden des 29.Juli 2018 wurde in dieser Gegend ein Wurststück, „gefüllt” mit einer Glasscherbe von einem Hund aufgenommen. Nur durch die schnelle Reaktion des Hundehalters konnte Schlimmeres verhindert werden. Ein weiteres Salamistück wurde am Abend des 6. August in der gleichen Gegend aufgefunden, so der Landkreis Barnim in einer heutigen Mitteilung.

Anzeige

Wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz wurde in beiden Fällen Strafanzeige gegen unbekannt erstattet.

Das Veterinäramt bittet nun die Bürger, besonders aufmerksam zu sein und bei Vorkommnissen dieser Art zu melden. Die Köder sollten möglichst vom Boden entfernt und in einem Glas oder dichten Beutel gesichert und gegebenenfalls gekühlt aufbewahrt werden.

Die Fundstelle sollte markiert oder fotografiert und das Veterinäramt unter 03334 214-1600 darüber informiert werden.

Die Kreisverwaltung mit Hauptsitz in Eberswalde ist für eine Vielzahl von Aufgaben zuständig. Dazu zählen unter anderem Bauaufsicht, Kommunalaufsicht, Schulverwaltung, Jugendamt, Grundsicherung, Bodenschutz, Gesundheitsamt, Strukturentwicklung und Katasteramt.

Darüber hinaus hat sich der Landkreis zahlreiche freiwillige Aufgaben gegeben. So werden seit Jahren die Nachhaltigkeitsstrategie „Die Zukunft ist erneuer:bar“ und die Bildungsinitiative Barnim verfolgt.

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den “Fehler” markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Anzeige
Tags
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Hinweis an den Autor des Beitrages

Der folgende Text wird anonym an die Radaktion von Bernau LIVE gesendet: