Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

Nachrichten

Badestelle in Wandlitz wegen vermutlichen Munitionsfunds teilweise gesperrt

Wichtiger Hinweis!

Wandlitz (Barnim): Die Wandlitzer Gemeindeverwaltung informierte am heutigen Freitagmittag, dass der Strandabschnitt vor der Jugendherberge Wandlitz ab sofort gesperrt werden muss.

Es bestehe Gefahr für Leib und Leben, denn im Wasser befindet sich vermutlich Weltkriegsmunition.

Anzeige

Die Information erging durch einen Schnorcheltaucher an den Kampfmittelbeseitigungsdienst der  Polizei. Dieser wird die Munition voraussichtlich in der Zeit vom 20. bis 24.08.2018 bergen.

Bis zu diesem Zeitpunkt muss der Abschnitt weiträumig gesperrt werden. Die Sperrung wurde durch das Wandlitzer Ordnungsamt im Bereich von der Straße Seetrift bis zur Surfschule mit Bauzäunen und Beschilderung veranlasst.

Ordnungsamtsleiterin Ilka Paulikat: „Wir werden uns beim Kampfmittelbeseitigungsdienst um eine möglichst zeitnahe Beräumung bemühen, da es sich um eine sehr beliebte Wandlitzer Badestelle handelt.“

Der restliche Strandabschnitt kann genutzt werden, jedoch wird darum gebeten, den abgesperrten Bereich auch von Seeseite aus nicht zu nutzen. Während der Sperrung wird es regelmäßige Kontrollen durch Polizei und Wandlitzer Ordnungsamt geben.

Die Gemeindevertretung, der Wandlitzer Ortsbeirat, die  Jugendherberge, das Strandbad, der Seeeigentümer und die Surfschule wurden seitens der Wandlitzer Verwaltung informiert.

Auch auf der Internetseite finden Besucher entsprechende Informationen zur Sperrung.





Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den “Fehler” markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Anzeige
Tags
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Hinweis an den Autor des Beitrages

Der folgende Text wird anonym an die Radaktion von Bernau LIVE gesendet: