Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

A11 – PKW fährt auf Schilderwagen auf – Fahrer schwer verletzt

Info der Polizeidirektion Ost / PI Barnim

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Hinweis: Verdacht auf Kontakt mit Coronavirus in Bernauer Praxis NICHT bestätigt! Alle Infos
Schönow: Die Mittelstraße ist bis Freitag, den 28. Februar in Höhe der Hausnummer 20 voll gesperrt.
Wetter am Donnerstag: Meist dicke Wolken, später etwas Sonne möglich bei bis zu 6 Grad

Bernau (Barnim): Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am heutigen Vormittag gegen 10.15 Uhr auf der A11 zwischen den Anschlussstellen Werbellin und Chorin.

Nach Angaben der Polizeidirektion Ost wollte ein 28-jähriger Mann die Fahrspur wechseln und erkannte vermutlich zu spät einen Schilderwagen der Autobahnmeisterei. Er fuhr mit seinem PKW in diesen hinein und im Anschluss in den davor stehenden LKW.

Bei dem Unfall wurde der Fahrer des PKW schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Gegen 11.30 Uhr war der linke Fahrstreifen wieder befahrbar. Der Sachschaden beträgt etwa 40.000 Euro.

Weitere Meldungen der Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim

Eberswalde – Namentlich bekannt gemacht

Die Polizei konnte die Identitäten von sechs Personen klären, die in der Eberswalder Straße am späten Samstagabend schwarze Graffitis an einen Hausaufgang sprühten. Ein 18- jähriger aus dieser Gruppe hatte noch schwarze Farbanhaftungen an den Fingern. Er erhielt eine Anzeige wegen Sachbeschädigung durch Graffiti. Außerdem fand die Polizei eine Spraydose mit schwarzer Farbe und stellte diese sicher.

Wandlitz – Werkzeug gestohlen

In der Prenzlauer Chaussee hebelten unbekannte Täter in der Nacht zum 26 Januar eine Garage und einen Baucontainer auf einem Privatgrundstück auf und stahlen Werkzeug. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Marienwerder – Bootsmotor gestohlen

Unbekannten stahlen im Zeitraum zwischen dem 24. und 26.01.2020 von einem Grundstück in der Straße Am-Oder-Havel-Kanal einen Außenbordmotor der Marke Tohatsu. Wasserschutzpolizisten nahmen eine Strafanzeige auf und leiteten die Fahndung ein. Der entstandene Schaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Keller in Bernau aufgebrochen

Schon gelesen?
Am Sonntag: Puppen- und Kindertheater macht Halt in Birkholz

Am Freitagnachmittag wurde die Polizei nach Bernau, Am Pankepark gerufen. Dort hatten unbekannte Täter gewaltsam einen Keller in einem Mehrfamilienhaus geöffnet und sich so Zugang verschafft. Anschließend entwendeten die Täter diverse Werkzeuge sowie einen Gasgrill. Der entstandene Schaden wird mit ca. 1000 € angegeben. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Containerbrand in Zerpenschleuse

Am Freitagabend wurden Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr zu einem Agrargelände in Zerpenschleuse gerufen. Dort war aus derzeit unklarer Ursache ein Container, in dem Wickelnetze für Strohrundballen gelagert wurden in Brand geraten. Das Feuer konnte gelöscht und ein Übergreifen der Flammen auf einen angrenzenden Rinderstall verhindert werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1000 € beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Randalierer bedroht Passanten in Eberswalde

Am Samstagnachmittag wurde die Polizei nach Eberswalde, Am Finowkanal gerufen. Dort schlug ein unbekannter mit einer Eisenstange auf mehrere Zäune ein und bedrohte zwei Frauen, die sich daraufhin in ihren PKW flüchteten. Der Täter schlug in der weiteren Folge auf deren Fahrzeug ein und beschädigte es. In Richtung eines weiteren Fahrzeuges warf er mehrere Steine. Einsatzkräften gelang es den Täter zu stellen.

Es handelt sich um einen 33 jährigen Mann aus Eberswalde, der augenscheinlich unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln stand. Es wurde zunächst eine Blutprobenentnahme angeordnet. Anschließend wurde der Mann durch einen Arzt in eine Klinik eingewiesen. Gegen den 33- jährigen wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Quellen: Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim

 

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.