Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
> S-Bahn S2:  Bauzeitüberschreitung – ab Montag, den 16.09.2019, ca. 4:00 Uhr bis vsl. Dienstag, den 17.09.2019, ca. 01:30 Uhr SEV zwischen Buch und Zepernick <
> Veranstaltungen am Wochenende – (Beitrag) <
> S2, RE3, RB24, RE66: Bauarbeiten Brücke Zepernick – SEV am Wochenende (i) <
> Verkehr Schönow: Zufahrt zu REWE – Kreisverkehr wieder offen – über Elbestraße aus Bernau kommend <

70.000 weniger für Lok Bernau oder ein Vereinshaus für Birkholzaue?

Das letzte Wort hat die SVV

Bernau (Barnim): Das diesjährige Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und unsere Bernauer Fraktionen sowie die Stadt Bernau müssen sich Gedanken machen, wofür welches Geld im Haushaltsjahr 2018 verwendet werden kann.

Dass etwaige Wünsche und Vorschläge nicht immer möglich oder realisierbar sind, ist eigentlich selbstverständlich. Auch dieser Tage wurde wieder diesbezüglich beraten und man setzte sich zusammen. Hierfür können Fraktionen oder Ortsbeiräte Sachanträge stellen, über die dann später in der Stadtverordnetenversammlung entschieden wird.

Beispiele sind hier aktuell z.B. der Wunsch nach einem Ortsteilzentrum (Gemeindehaus) in Birkholz, die Anpflanzung von Obstbäumen in Bernau oder eine Erhöhung des Zuschusses für die frische Schulverpflegung.

Nicht immer jedoch geht es um die Beantragung von Geldern. So schlugen Bündnis90/Grüne/Piraten aktuell vor, dem SSV Lok Bernau (Basketball) satte 70.000 Euro an städtischen Zuschüssen zu entziehen. Begründet wird der Antrag damit, dass “Profisport keine öffentliche Aufgabe sei für die Steuergelder aufzuwenden wären”.

Dies sorgte für große Aufregung bei der Bernauer CDU Fraktion. Wie auf deren Homepage zu lesen ist, stösst der Antrag hier auf Widerstand. Im Wortlaut heisst es:

Bei ihrer gestrigen Sitzung hat die CDU-SVV-Fraktion die Vorschläge der Stadtverwaltung und die Anträge der Fraktionen zum Haushalt 2018 beraten. Dabei haben sich die Christdemokraten geschlossen gegen die Kürzung des Zuschusses für den SSV LOK Bernau ausgesprochen. Von der Fraktion Bündnis90/Grüne/Piraten wird vorgeschlagen, dem größten Bernauer Basketballverein 70.000 EUR zu streichen. Das lehnen wir entschieden ab. Wer solche Ideen verfolgt, leistet dem Bernauer Vereinssport einen Bärendienst und lässt den Respekt für das vielfältige ehrenamtliche Engagement in den Vereinen vermissen.   

Seit Jahrzehnten hat der Basketballsport in Bernau eine Heimstadt. Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Sportvereinen genießt traditionell einen hohen Stellenwert. Gerade der SSV LOK Bernau e. V. leistet hier mit Mannschaften in verschiedensten Altersgruppen eine wertvolle Arbeit, die wir auch weiterhin uneingeschränkt unterstützen werden. Dazu gehört für die CDU Bernau auch die notwendige Diskussion über die Errichtung einer neuen Mehrzweckhallen mit deutlich mehr Zuschauerplätzen, die neben dem Schul- und Vereinssport auch Spielstätte für die Herrenmannschaft in der 2. Bundesliga ProB Nord sein kann.”

Was aus den genannten und weiteren Anträgen- und wie über diese entschieden wird, könnt Ihr u.a. im LIVE -Stream der morgigen Stadtverordnetenversammlung- oder als Zuschauer vor Ort verfolgen.

Donnerstag, 18. Oktober 2017 – 16 Uhr in der Zepernicker Chaussee 20/24, Rotunde (Erweiterungsbau Grundschule am Blumenhag/Tobias-Seiler- Oberschule)

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige