Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

270 Bürgermeister und Ortsvorsteher gegen massiven Windkraftausbau

“Bernauer Erklärung”

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
Unfall 08:05 Uhr: Lindenberg in Richtung Dreieck Barnim (AS Weißensee) – Stau
Verkehr 07:30 Uhr: Teils bis zu 20 Min. länger – Blumberg-Ahrensfelde, A114 Ri. Berlin, Bucher Straße
Wetter am Mittwoch: Nach örtlichem Nebel meist dichte Wolken bei bis zu 7 Grad

Bernau (Brandenburg): Insgesamt sprachen sich 270 Bürgermeister und Ortsvorsteher aus ganz Brandenburg gegen den weiteren massiven Windkraftausbau in unserer Region aus.

Am gestrigen Mittwoch wurde in Potsdam eine entsprechende Unterschriftenliste an Landtagspräsidentin Britta Stark übergeben.

Zielsetzung der Unterzeichner ist ein landesweites Moratorium für den weiteren Windkraftausbau, ein kritisches Hinterfragen der weiteren Ausbauziele und Auswirkungen der Windkraft sowie eine Bundesratsinitiative zur Aufhebung der bisher noch im Baugesetz verankerten Privilegien für die Windkraft. Ferner wird betont, dass man zwar generell für den Ausbau von Windkraft sei, jedoch sollte ein ganz besonderer Augenmerk auf den Schutz von Menschen, Tieren, Landschaft und Pflanzen gelegt werden.

Dem vorangegangen war die “Bernauer Erklärung” vom 1. Juni 2018. LINK. Die Bürgermeister aus den Gemeinden Ahrensfelde, Wandlitz sowie der Stadt Bernau bei Berlin haben am 01. 06. 2018 gemeinsam mit 22 Ortsvorstehern aus diesen Kommunen eine “Bernauer Erklärung” unterzeichnet. Eckpunkte sind die Forderung, keine Windräder in Wäldern zu errichten und einen Mindestabstand von 1.500 m zu Siedlungen zu sichern.

Auf Vorschlag der Bürgermeisterin von Wandlitz, Frau Dr. Radant, wurde diese Erklärung als “Brandenburger Erklärung” an alle Bürgermeister von Städten und Gemeinden unseres Bundeslandes gesendet. Mit der gemeinsamen Erklärung soll so ein möglicher aktiver Einfluss in die Landespolitik erreicht werden.

Der Inhalt der “Bernauer Erklärung” kann hier nachgelesen werden

Quellen: Gemeinde Wandlitz, Waldkleeblatt – Natürlich Zauche e.V.

Titelbild: Auf dem Foto zu sehen sind (von links nach rechts):  Thomas Werner, stellver. Fraktionsvorsitzender Bündnis für Bernau; Dr. Detlef Maleuda, Fraktionsvorsitzender Bündnis für Bernau; Britta Stark, Landtagspräsidentin; Hans-Jürgen Klemm, Sprecher Bürgerinitiative „Hände weg vom Liepnitzwald“; Dr. Jana Radant, Bürgermeisterin Gemeinde Wandlitz; Axel Klatt, Vorsitzender Bündnis für Bernau  – Quelle: Landtag Brandenburg

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Werbeblocker erkannt

Wir haben festgestellt, dass Sie AdBlock Plus oder eine andere Adblocking-Software verwenden, die verhindert, dass Werbung angezeigt- oder Bernau LIVE unvollständig geladen wird.   Auch wenn Sie Werbung vermutlich für lästig empfinden, so ist es für uns jedoch das einzige Mittel unsere durch die Realisierung von Bernau LIVE entstandenen Umkosten wenigstens einigermaßen zu deckeln.   Alles was Sie hier sehen, erstellen wir kostenfrei in unserer Freizeit und neben unseren normalen Jobs. Dies kostet, neben sehr viel Zeit auch viel Geld. Es müssen z.B. Büros bezahlt- Telefon- oder Serverkosten beglichen- oder Lizenzen oder Gebühren entrichtet werden. Hinzukommen nötige Technik, zahlreiche Tankfüllungen und, und, und.   Da wir auf Abos oder Bezahldienste verzichten und wollen, dass Bernau LIVE mit all seinen Seiten für alle kostenfrei bleibt, ist das Ausspielen von Werbung für das Bestehen unabdinglich. Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Beitrag dazu zu leisten. Bitte fügen Sie daher bernau-live.de zu Ihrer Werbeblocker-Whitelist hinzu oder deaktivieren Sie Ihre Adblocking-Software, bzw. die Browsereinstellungen.   Vielen Dank.