Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

2. Polizeifußballturnier um den Pokal des Bürgermeisters der Stadt Bernau

Knapp 400 Teilnehmer und Gäste

Bernau (Barnim): Das Wetter scheint auf jeden Fall auf der Seite der Bernauer Polizei als Fussball-Gastgeber zu stehen, selbst wenn es für den Pokal leider nicht gereicht hat. Im Vorjahr konnten sich die Teilnehmer auf ähnlich gutes Wetter freuen.

Am gestrigen Mittwoch fand bei herrlichem Sommerwetter das zweite Polizeifußballturnier um den Pokal des Bürgermeisters der Stadt Bernau statt. Gespielt wurde bei heissen 34 Grad (im Schatten) auf dem heiligen Rasen des FSV Bernau auf Rehberge.

Hier trafen sich 27 Polizeimannschaften u.a. aus Polen, Prag, der Landespolizei Berlin, der Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg, des LKA Brandenburg, der Polizeidirektionen Nord , Ost und Süd des Landes Brandenburg oder die Polizeiinspektion Barnim als Gastgeber zum großen Fußballturnier.

Eröffnet wurde das zum zweiten Mal in Bernau stattfindende Turnier durch den Einmarsch von Schülern der Grundschule in Schönow, die die Mannschaften aufs Spielfeld begleiteten. Mit Hymnen der einzelnen Länder sorgte das Bundespolizeiorchester zudem für einen großen und offiziellen Rahmen.

Bis zum Nachmittag wurde auf zwei sehr sonnigen Halbfeldern mit 6 : 1 jeweils 1x 15 min ohne Wechsel in zwei Gruppen gespielt. Um etwaige “Aggressionen” aus dem Spiel zu nehmen, spielte in jeder Mannschaft mindestens eine Polizistin mit.

Gekämpft wurde, neben Ruhm und Ehre, um den Pokal des Bürgermeisters der Stadt Bernau bei Berlin, wenngleich Temperaturen von bis zu 34 Grad im Schatten es nicht gerade leicht machten.

Um dem Turnier eine gewisse “Größe” zu geben, ist es den Organisatoren gelungen, eine sehr gute Vereinbarung mit dem Präsidenten des Landesfußballverbandes Brandenburg und ehemaligen FIFA-Schiedsrichter Siegfried Kirschen zu treffen. Er übernahm persönlich die Wettkampfleitung für das gestrige Fußballturnier und brachte weitere Schiedsrichter mit auf den Platz.

Nachdem sich die Polizeidirektion 2 aus Berlin den 3. Platz sicherte, ging es zwischen den Final – Mannschaften “Bundespolizei Blumberg” und die “36. Einsatzhundertschaft der 3. Bereitschaftspolizeiabteilung Berlin” um Platz 1 und 2.

Den Sieg holte sich zum zweiten Mal die „36. Einsatzhundertschaft der 3. Bereitschaftspolizeiabteilung Berlin“.

So sehen Sieger aus – 36. Einsatzhundertschaft der 3. Bereitschaftspolizeiabteilung Berlin

Unter den Gratulanten war natürlich der „Namensgeber“ des Wanderpokals, Bürgermeister André Stahl. Im Übrigen, sollte die 36. Einsatzhundertschaft der 3. Bereitschaftspolizeiabteilung Berlin im kommenden Jahr wieder gewinnen, so darf die Mannschaft den Pokal behalten.

Hintergrund zum Turnier nach der Bildgalerie…

Hintergrund

“Im Rahmen unserer Bemühungen, die betriebliche Gesundheitsförderung in der Polizeiinspektion Barnim voranzutreiben und dabei neue Wege zu gehen, setzen wir ganz stark auf die zielgerichtete Entwicklung des Dienst-, Wettkampf- und Freizeitsports. Dazu haben wir zwei Sportkoordinatorinnen (im Nebenamt!) eingesetzt.

Seit dem September des Jahres 2017 verfügen wir im Dienstgebäude über einen gut ausgestatteten Fitnessraum.  Wir bieten unter Leitung lizensierter Übungsleiter wöchentlich diverse Kurse und weitere Trainingsmöglichkeiten an.

Beamtinnen und Beamte unserer Polizeiinspektion nehmen regelmäßig an diversen internen und externen Sportveranstaltungen teil (Bundeswehrcrosslauf, Eberswalder Stadtlauf, Hussiten-Cup des FSV Bernau etc.).

Darüber hinaus wollen wir in diesem Rahmen jährlich zwei überregionale Wettkämpfe selbst ausrichten, den Herbstwaldlauf (5 km / 10 km) am Standort Eberswalde (hat erstmals im Oktober 2017 erfolgreich stattgefunden) und ein überregionales Polizeifußballturnier mit internationaler Beteiligung am Standort Bernau”, so Wolfgang Arlt, Leiter Führungs- und Revierdienst der Polizeiinspektion Barnim.

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den „Fehler“ markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Anzeige
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: