Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

100 Jahre Bauhaus – festliche Auftaktveranstaltung zum Jubiläum

Auftakt zahlreicher Veranstaltungen

           +++ Aktuelle Kurzmeldungen +++
> S-Bahn S2:  Bauzeitüberschreitung – ab Montag, den 16.09.2019, ca. 4:00 Uhr bis vsl. Dienstag, den 17.09.2019, ca. 01:30 Uhr SEV zwischen Buch und Zepernick <
> Veranstaltungen am Wochenende – (Beitrag) <
> S2, RE3, RB24, RE66: Bauarbeiten Brücke Zepernick – SEV am Wochenende (i) <
> Verkehr Schönow: Zufahrt zu REWE – Kreisverkehr wieder offen – über Elbestraße aus Bernau kommend <

Bernau (Berlin): Mit einer Festveranstaltung haben am gestrigen Mittwochabend die diesjährigen offiziellen Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum begonnen.

Unter dem Motto “Bau.Haus.Klang.” präsentierte der Jazz-Musiker Michael Wollny sein eigens hierfür inszeniertes Eröffnungskonzert vor zahlreich geladenen Gästen in der Akademie der Künste in Berlin.

Neben Schirmherr und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, waren zahlreiche Gäste aus Politik, Kunst und Kultur zu Gast. So unter anderem Israels Botschafter Jeremy Issacharoff (in Tel Aviv stehen etwa 4.000 Bauhaus-Gebäude – UNESCO Welterbe), die Ministerpräsidenten der Länder Thüringen, Sachsen-Anhalt, die Staatsministerin für Kultur und Medien Frau Monika Grütters, Enkelkinder von Bauhaus-Architekt und Gründer der Bauhaus Schule, Martin Gropius oder Bernaus Bürgermeister André Stahl.

In der Eröffnungsrede hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier neben geschichtlichen Aspekten u.a. auch die internationale Beachtung des Bauhaus-Jubiläums gewürdigt. So gehöre “Bauhaus” zu den bedeutendsten weltweit wirkungsvollsten kulturellen Hervorbringungen unseres Landes. (Rede und Konzert)

Die gestrige Auftaktveranstaltung machte den Anfang für das diesjährige “Bauhaus-Jahr”. Über das ganze Jahr gibt es bundesweit zahlreiche Veranstaltungen zum Bauhaus-Jubiläum, so unter anderem auch in Bernau bei Berlin.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

Bauhaus Denkmal Bernau

Der Bauhaus-Architekt Hannes Meyer errichtete zwischen 1928 und 1930 nach seinen Plänen auf einer vorher unbebauten Fläche eine gewerkschaftliche Bildungseinrichtung. Es entstand die Gewerkschaftsschule Bernau, die in den 1950er Jahren baulich erweitert wurde und danach als Gewerkschafts-Hochschule fungierte. Seit den 70er Jahren unter Denkmalschutz, wird der Hannes-Meyer-Campus, bzw. dessen Umfeld umfangreich und denkmalgerecht saniert.

Dazu gehören u.a. die Außenanlagen, die Zufahrten sowie die Errichtung eines Besucherzentrums, das gleichzeitig von den BewohnerInnen des Ortsteiles Waldfrieden als Treffpunkt genutzt werden kann. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich nach derzeitigem Stand auf rund zwei Million Euro. Die Fertigstellung ist für 2020 geplant.

Einen maßgeblichen Anteil am Erhalt des architektonisches Denkmals ist der 1990 gegründete Verein “baudenkmal bundesschule bernau e.V.

Der Verein, der sich 2011 um eine Stiftung erweiterte, kümmert sich seit Jahren unermüdlich um die Sammlung, Erforschung und Präsentation von Zeugnissen des unter Leitung von Hannes Meyer gemeinsam mit Hans Wittwer 1930 errichteten Gebäudeensembles einschließlich Außenanlagen der Bundesschule des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes (ADGB) in Bernau bei Berlin. Darüber hinaus wird in der Öffentlichkeit durch vielfältige Aktivitäten in den Bereichen Kultur, Wissenschaft, Bildung und Forschung ein Zugang zu diesem kulturhistorischen Denkmal gefördert. (…)

Das “Baudenkmal Bundesschule Bernau” gehört  seit Juli 2017 zum UNESCO Welterbe. („Bauhaus und seine Stätten in Weimar, Dessau und Bernau“)

Bauhaus Denkmal Bernau
Foto: Bernau LIVE

Baudenkmal Bundesschule Bernau – Führungen ab sofort über ein Online-Buchungssystem

Ab sofort können Führungen durch das UNESCO-Welterbe online unter http://www.bauhaus-denkmal-bernau.de/de/fuehrung.html für Donnerstage und Sonntage jeweils 11.30 und 14.30 Uhr gebucht und auch gleich bequem online bezahlt werden.

Alternativ können Führungen auch in der Tourist-Information der Stadt Bernau, Bürgermeisterstraße 4, vorbestellt werden. Eine Führung dauert ungefähr zwei Stunden und bietet momentan die einzige Möglichkeit die Innenräume zu besichtigen, da die Bundesschule von der Handwerkskammer Berlin als Internatsgebäude genutzt wird.

Treffpunkt für die Führungen ist vor dem Haupteingang des Meyer-Wittwer-Baus, Hannes-Meyer-Campus 1 (Zufahrt über den Kreisverkehr wie zum Freibad, ausreichend Parkplätze stehen zur Verfügung). Eine Führung kostet pro Person 8 Euro und ermäßigt 6 Euro (Kinder, Studierende, Inhaber eines Sozialpasses, Schwerbehinderte, Inhaber eines Ehrenamtspasses u. ä.). Im Hauptschulgebäude, im Meyer-Wittwer-Bau, ist die Eingangstreppe mit einem Hublift ausgestattet, sodass vom Foyer aus fast alle Räume barrierefrei erreichbar sind. Aus technischen Gründen muss eine Nutzung jedoch bei der Anmeldung mitgeteilt werden.

Bauhaus Denkmal Bernau
Foto: Bernau LIVE

Bauhaus

Das Staatliche Bauhaus wurde 1919 von Walter Gropius in Weimar als Kunstschule gegründet. Nach Art und Konzeption war es damals etwas völlig Neues, da das Bauhaus eine Zusammenführung von Kunst und Handwerk darstellte. Das historische Bauhaus stellt heute die einflussreichste Bildungsstätte im Bereich der Architektur, der Kunst und des Designs im 20. Jahrhundert dar. Das Bauhaus bestand von 1919 bis 1933 und gilt heute weltweit als Heimstätte der Avantgarde der Klassischen Moderne auf allen Gebieten der freien und angewandten Kunst und Architektur. Die Resonanz des Bauhauses hält bis heute an und prägt wesentlich das Bild modernistischer Strömungen. (Quelle und weitere Infos: Wikipedia)

Quellen im Beitrag: Adk, Wikipedia, BeSt Bernau, “baudenkmal bundesschule bernau e.V.”

Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige