Anzeige

Redaktion Bernau LIVE

10-jähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt und weitere Polizeimeldungen

Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim

Eberswalde – Nach Verkehrsunfall schwer verletzt

Am 07.02.2019, gegen 14:50 Uhr, kam es in der Eisenbahnstraße zu einem Verkehrsunfall. Dort lief ein 10-jähriger Junge unvermittelt auf die Straße. Die 47-jährige Fahrerin eines PKW VW konnte trotz Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß mit dem Kind nicht vermeiden. Dabei erlitt der Junge schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus.

Eberswalde – Radfahrer gesucht (mit Foto)

Die Polizei Bernau sucht den auf dem Foto abgebildeten Radfahrer.

Der Mann steht im Verdacht, einen Laptop an sich genommen zu haben, der ihm nicht gehört. Am 4. August 2018, gegen 18 Uhr, hatte ein PKW-Fahrer auf dem Gelände einer Tankstelle an der Freienwalder Straße seinen Laptop neben dem Fahrzeug abgestellt und dieses innen gereinigt. Danach fuhr er ohne den Laptop los. Der Radfahrer fand ihn und nahm ihn mit.

Wer ist der Radfahrer? Hinweise zur Identifizierung nimmt die Polizei in Bernau, Tel. 03338/3610 und jede andere Polizeidienststelle entgegen.

(Hinweis der Redaktion: Wir hatten Anfang der Woche bereits einmal das Bild veröffentlicht.)

Polizei Bernau sucht den abgebildeten Radfahrer und weitere Meldungen
Quelle: Polizeidirektion Ost

Eberswalde – Kriminaltechniker untersuchten Brandort

Die Polizei erhielt am 08.02.2019, gegen 5:40 Uhr, Kenntnis von einem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Heegermühler Straße. Kräfte der Feuerwehr löschten dort ein Feuer, das aus bisher ungeklärter Ursache in einer Wohnung in der vierten Etage ausbrach. Bis auf den Wohnungsmieter, der mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung durch Rettungskräfte behandelt wurde, blieben alle Bewohner unverletzt und konnten das Haus verlassen. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Spezialisten der Kriminaltechnik haben die Brandortuntersuchung übernommen.

Eberswalde – Polizei bittet um Mithilfe

Die Kriminalpolizei, hat die Ermittlungen im Fall des beschädigten Ehrenmals auf dem Waldfriedhof übernommen. Unbekannte hatten mehrere Metallelemente, die als Kranzaufhängungen dienten, gewaltsam entfernt und gestohlen. Die Kriminalisten bitten in diesem Fall um Mithilfe: Wer kann Hinweise zur Tat oder zum Verbleib der gestohlenen Metallelemente geben? Ihre Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 03338-361 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Lesen sie dazu auch den Auszug aus unserer Pressemitteilung vom 31.01.2019

Eberswalde – Ehrenmal beschädigt

Wie der Polizei am 30.01.2019 angezeigt wurde, ist das Ehrenmal für die im Zweiten Weltkrieg gefallenen sowjetischen Soldaten auf dem Waldfriedhof durch noch Unbekannte beschädigt worden. So entfernten die Täter gewaltsam sechs Gedenktafeln, die sie anschließend zerbrochen zurück ließen. Der Staatsschutz der Direktion Ost hat die Ermittlungen in diesem Fall übernommen.

Eiche – Gestohlener PKW stand auf einem Feld

Ein Anrufer informierte am 07.02.2019 die Polizei über einen PKW Renault, der auf einem Baufeld in Eiche stand. Offensichtlich hatte sich der Fahrer mit dem Auto festgefahren. Eine Überprüfung des Fahrzeuges ergab, dass dieses in Berlin als gestohlen gemeldet war. Vom Fahrer fehlte jede Spur. Die Beamten stellten das Auto sicher.

L200/Serwest – Zusammengestoßen

Am 08.02.2019, gegen 6:40 Uhr, kam es auf der L200, zwischen Serwest und Chorin zu einem Verkehrsunfall. Dort kollidierten aus bisher unbekannter Ursache ein PKW Opel und ein PKW Renault zusammen. Die beiden Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.

Info und Quelle: Polizeidirektion Ost / Polizeiinspektion Barnim

Auch wir sind leider nicht perfekt! Du möchtest den Beitrag redaktionell korrigieren oder hast weitere Infos? Gib uns Bescheid, indem Du den „Fehler“ markierst und Strg+Enter drückst. Die Übermittlung erfolgt anonym, sofern nichts angegeben wurde. Danke.

Anzeige
Tags
Back to top button
Schriftgröße
Kontrast
Anzeige

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: